Konzert der Wagenfelder Chöre 

„Alle Jahre wieder“ trifft auf „We will rock you“

+
Der Popchor Wagenfeld brachte den Queen-Klassiker „We will rock you“ in einer weihnachtlichen Fassung auf die Bühne der Wagenfelder Kaiserhalle. 

Wagenfeld - Bei Einladungen heißt häufig die vorher gestellte Frage: „Soll ich etwas mitbringen?“ Wird das Buffet so bestückt, dass jeder etwas mitbringt, entsteht daraus eine individuelle Vielfalt mit unterschiedlichem Geschmack, aber für alle Geschmäcker.

So war auch das Weihnachtskonzert der Wagenfelder Chöre unter der Gesamtleitung von Leta Henderson vor mehr als 240 Gästen in der Kaiserhalle. Ein kulinarischer Ohrenschmaus, zweisprachig, traditionell, modern, selbst arrangiert und gemeinsam gesungen.

Das Konzert mit Titel „Ein liebevolles Geschenk“ begeisterte die Zuhörer. Das Hauptgeschenk war natürlich der Gesang der Chöre. Mit Monika Zilke am Klavier, Heinz Brinkmann am Schlagwerk, Marita und Karsten Kleemeyer als Moderatoren und zur Begrüßung und zum Schlusswort Marita Tödtemann, war das Konzert akribisch geplant. Die Zuhörer konnten sich sicher sein: Wenn auf der Bühne das Weihnachtsdorf mit Buntpapier aufgebaut ist, die Damen der Auburg Stimmen die Baumkugel-Ohrringe anlegen und der Popchor sich in Endjahres-Schale schmeißt, dann geht es musikalisch rund.

Hören und Genießen war angesagt. Die Auburg Stimmen, der Singkreis Pr. Ströhen, die Kinder- und Jugendchöre und die Solistinnen Christiane Tegeler-Kliche und Helgard Hagemeier beschenkten das Publikum mit zahlreichen Weihnachtsweisen. In Form von Kaffee und Kuchen kam auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz.

Brigitte Spreen brachte eine plattdeutsche Geschichte, ausgerechnet über Post, die vom Finanzamt überwacht und besteuert wird, zu Gehör. Aber nicht, dass die Chöre schon genug zu tun hätten mit den eigenen Proben: Sie singen auch gemeinsam in unterschiedlichen Konstellationen. Wer den Dauerbrenner „Last Christmas“ der Gruppe „Wham!“ aus dem Radio nicht mehr hören konnte, erfreute sich dennoch an der Version des „Juchowa“. Und dann hieß es noch: Gemeinsam singen, alle, der gesamte Saal, bekannte Weisen wie „Tochter Zion“, „Am Weihnachtsbaume“ und „Alle Jahre wieder“.

Rockig sollte es nach der Pause weitergehen. Der Popchor Wagenfeld und sein Esprit entführte in Queens „We will rock you“-Melodie mit Klatschorgie zum Textvon „Alle Jahre wieder“. Mit Helene Fischers Melodie „Atemlos“ ging es wörtlich durch die „Stille Nacht“. Die Weihnachtsreise ging weiter ins „Winter Wonderland“, zum „Weihnachtslied für Eilige“, zum „Kleinen Trommeljungen“, „Mary´s Boychild“ und „Gloria“.

Zum großen Finale bat Marita Tödtemann alle Chöre auf die Bühne, um den verdienten Lohn, den Applaus, abzuholen und allen Gästen eine frohe Weihnacht zu wünschen. 

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Textilreiniger/in?

Wie werde ich Textilreiniger/in?

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Schmierereien in Weyhe und Syke: Erste Täter gefasst

Graffiti-Schmierereien in Weyhe und Syke: Erste Täter gefasst

Der Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen steht beim Rosenfest in voller Blüte

Der Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen steht beim Rosenfest in voller Blüte

„Typisch!“: „Es geht um Erdbeeren, um Anja und ihren Mut“

„Typisch!“: „Es geht um Erdbeeren, um Anja und ihren Mut“

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.