Abschlussklassen von 1965 der früheren Mittelpunktschule Wagenfeld feiern Wiedersehen

Das nächste Treffen ist gesichert

+
Die gut gelaunte Schar der „Ehemaligen“ am Rande des Ströher Moores.

Wagenfeld - Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten: Schon am Morgen nach dem feucht-fröhlichen Beisammensein ging bei einem der Organisatoren die Nachricht einer Teilnehmerin ein. Sie bedankte sich per E-Mail „für einen wunderschönen Tag“.

Mit ähnlichen Aussagen hatten sich in der Nacht zuvor bereits die meisten „Ehemaligen“ verabschiedet, die der Einladung eines sechsköpfigen Planungsteams zum Jubiläum der beiden Entlassklassen 9a und 9b des Jahres 1965 der früheren Mittelpunktschule an der Oppenweher Straße in Wagenfeld gefolgt waren. Knapp 20 Mittsechziger waren bis aus Hannover und Langwedel angereist, um mit ihren früheren Mitschülerinnen und -schülern ein paar gesellige Stunden zu verbringen. Treffpunkt war das Europäische Fachzentrum Moor und Klima (EFMK) in Ströhen.

Nach launigen Begrüßungsworten, einem kurzen Gedenken für die bereits verstorbenen Weggefährten vergangener Jahrzehnte und einem Kaffeetrinken, startete die gut gelaunte Schar zu einer Fahrt mit der Moorbahn bis zum Aussichtsturm am Rande des Ströher Moores. Unter fachkundiger Führung erkundeten die Teilnehmer den „Moorpadd“ und kehrten mit einigen neuen Natureindrücken zum EFMK zurück.

Vor einem deftigen Abendessen führte „Moorwelten“-Geschäftsführer Jan Grabowsky die Gruppe durch die ständige Ausstellung. Beeindruckt zeigte sich die Gruppe von der zehnminütigen Videoshow im Obergeschoss, bei der sich die Gäste in die besondere Welt der Moore entführen ließen und viel Wissenswertes über die Bedeutung des Naturraums für das Klima erfuhren.

Beim nächtlichen Abschied vereinbarten die Teilnehmer, in fünf Jahren, dann zum sechsten Klassentreffen, zusammen zu kommen.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare