„Bethel im Norden“: Jahresfest in Freistatt / Flohmarkt als Besuchermagnet

„So voll wie nie zuvor“

Wieder ein Besuchermagnet: der Flohmarkt in Freistatt.

Freistatt - (mks) · „Freistatt feiert“ hieß das Motto des Jahresfestes. „Bethel im Norden“ feierte und mehrere tausend Besucher feierten mit. „Es ist so voll wie nie zuvor“, lautete die Einschätzung von Gastgeber und Gästen am gestrigen Himmelfahrtstag.

„Wir hatten auf 5 000 Besucher gehofft, aber es sind wohl deutlich mehr“, konkretisierte Ingolf Semper, Öffentlichkeitsbeauftragter von „Bethel im Norden“. Weit über die Region hinaus wirkte das Jahresfest als Anziehungsmagnet, aufgrund des großen Andrangs wurde die Parkplatzsuche zeitweise zu einem Abenteuer – trotz eines vorbildlichen Leitsystems.

Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt

Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher
Weit mehr als 5000 Besucher zog das Jahresfest "Bethel im Norden" in Freistatt an Himmelfahrt an. „Es ist so voll wie nie zuvor“, freuten sich die Veranstalter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Kurth-Schumacher

Seit der Gründung der Diakonie vor 111 Jahren ist die Öffentlichkeit im Rahmen der jährlichen Jahresfeste geladen, sich über die Arbeit in Freistatt zu informieren: Angebote des Schulverbunds oder der Wohngruppen der Jugendhilfe sowie Angebote für Menschen mit seelischen Behinderungen – von stationären Einrichtungen über ambulant betreutes Wohnen bis zu Möglichkeiten der Erwerbstätigkeit in den Werkstätten mit dem Ziel der sozialen und beruflichen Rehabilitation.

Viele Einrichtungen stellten sich dar, unter anderem die Mitarbeiter und Bewohner der Wohnungslosenhilfe mit dem „Café 67“ oder der Garten- und Landschaftsbaubetrieb „Sasa botanica“, der sein Angebot um das „Café botanica“ erweiterte.

Die Außenwohngruppe „Wildfang“ („tiergestützte Pädagogik“) aus Öftinghausen bot „Bullriding“ an. „Wir haben auch unsere Tiere mitgebracht – denen war es zu Hause zu langweilig“, sagte Team-Leiterin Maike Rudloff mit Blick auf den Streichelzoo, der für die kleinen Besucher zur besonderen Attraktion wurde.

Das zentrale Interesse vieler Besucher galt dem Flohmarkt, der sich erstmals auf der Freifläche bis zum Haus Wegwende erstreckte. Nützliches und Überflüssiges, Trödel und echte Raritäten wechselten für wenig Geld oder „für umsonst“ den Besitzer. Sowohl Besucher als auch Flohmarktbeschicker wissen das Ambiente zu schätzen. „Wir haben uns hier schon eine richtige Stammkundschaft aufgebaut“, sagten Frank Tews und Friedhelm Schmidt aus Diepholz. Sie waren ebenso zufrieden mit den Geschäften wie das Ehepaar Bernhardt aus Stemwede, das mit Marmelade und Gelee aus eigener Herstellung und selbst gezogenen Gemüsepflanzen eine Marktlücke schloss.

Neben dem Freistätter Zentrum war das Altenhilfezentrum Heimstatt ein zweiter Schauplatz, der per Feldbahn oder Bus angesteuert wurde. Auch hier verzeichnete man regen Besuch, anders als in der „City“ ging es hier jedoch deutlich beschaulicher zu. Man ließ sich Selbstgebackenes im „Wiener Café“ schmecken oder genoss im lauschigen Garten Musik zum Zuhören und Mitsingen von den „Arrested Amtsbrüders“.

Kindern wird neben vielen anderen Eindrücken der neu angelegte Sinnesgarten mit Waserspielplatz, Fühlpfad und vielen Spielangeboten besonders nachhaltig in Erinnerung bleiben. Er hielt am Donnerstag einem großen Besucheransturm stand und begeisterte auch die Erwachsenen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Meistgelesene Artikel

Nadia Zinnecker übernimmt Strandhaus

Nadia Zinnecker übernimmt Strandhaus

Birgit Dannhus und ihre Tortenschmiede in der „Heimatküche“ im Mittelpunkt

Birgit Dannhus und ihre Tortenschmiede in der „Heimatküche“ im Mittelpunkt

Soldaten aus Diepholz nehmen an feierlicher Parade in Italien teil

Soldaten aus Diepholz nehmen an feierlicher Parade in Italien teil

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Kommentare