Viertes Quartal 2009: Sanierung des Hallenbads Martfeld und des Kindergartens Uenzen beendet

Viele Gründe zum Feiern

Eine große Runde feiert Anfang November die Sanierung des Kindergartens „Dorfmäuse“ in Uenzen.

Samtgemeinde - (ah) · Das vierte Quartal 2009 ist ein gutes für die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen: Sie siegt vor Gericht und beim Breitband-Wettbewerb des Landes. Persönliche Erfolge feiern Bauamtsleiter Bernd Bormann, der stellvertretender Verwaltungs-Chef wird, und Fleckenbürgermeister Peter Schmitz, der nach seiner Genesung wieder die Amtsgeschäfte übernimmt.

Mit zahlreichen Gästen feiert das Team des Kindergartens „Dorfmäuse“ die gelungene Sanierung der Uenzer Einrichtung. 315 000 Euro flossen in das Projekt, davon 46 000 Euro aus der Dorferneuerung. Auch andernorts liefert ein renoviertes Gebäude einen Grund zum Feiern: Die Martfelder freuen sich über ein modernes Hallenbad mit üppiger Glasfront und neuem Anbau. Hier steuert die Dorferneuerung 100 000 Euro zu den Gesamtkosten von 380 000 Euro zu.

Um noch größere Summen geht es beim Wettbewerb „Mehr Breitband für’s Land“ der niedersächsischen Breitbandinitiative, bei dem die Samtgemeinde überaus erfolgreich abschneidet. Sie gewinnt die maximale Förderung von 850 000 Euro – Geld, das sie in schnelle Internet-Anschlüsse in bislang unterversorgten Gebieten investieren kann.

Einen Sieg trägt die Samtgemeinde auch vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg davon: Das Gericht bestätigt die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans zum Schutz der Natur und der Landschaft. Der Bereich Bruchhausen-Vilsen-Heiligenberg-Bundesstraße 6 ist damit weiter dem Tourismus vorbehalten. Ein Landwirt ließ den Plan per Normenkontrollantrag prüfen. Doch das nächste Verfahren ist schon in Gang gesetzt: Ebenfalls vor dem Oberverwaltungsgericht lässt die Windpark Barbusch Betriebsgesellschaft mbH & Co KG die 80. Flächennutzungsplanänderung („Windkraft“) unter die Lupe nehmen. Grund: Ihre Anlagen sind im neuen F-Plan nicht ausgewiesen – ganz im Gegensatz zu denen in der „Neuen Weide“ in Martfeld, wo der F-Plan zusätzliche Standorte für Windenergie vorsieht. Mit der Verabschiedung eines B-Plans nimmt der Rat Einfluss auf Anzahl und Höhe der Anlagen.

Großer Augenblick für Bauamtsleiter Bernd Bormann: Einstimmig befördert ihn der Rat der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen zum allgemeinen Vertreter von Samtgemeindebürgermeister Horst Wiesch. Vorgänger Hermann Koppe ist auf eigenen Wunsch von diesem Posten zurückgetreten.

Wenig später kehrt Fleckenbürgermeister Peter Schmitz auf die politische Bühne zurück. Vier Monate mit ebenso vielen schweren Operationen sind vergangen, seitdem er auf ein Dach zwischen „Gaswerk“ und DEV-Fahrzeughalle geklettert und durch einen Plexiglaseinsatz vier Meter in die Tiefe gestürzt war.

In Schwarme gründet sich eine Initiative, die sich nicht nur gegen den von Landwirt Martin Loerke beabsichtigten Bau zweier weiterer Masthähnchenställe richtet. Sie will sich vernetzen und nach eigener Auskunft „auf der Ebene der Europäischen Union tätig werden“. Ein Vorfall in Süstedt spielt ihr in die Karten: Wegen des Verdachts auf Vogelgrippe ordnet das Veterinäramt des Landkreises die Tötung von 30 000 Puten an. Zuvor sind in dem Betrieb mehrere Puten verendet. Der Verdacht auf die für Menschen ungefährliche Krankheit bestätigt sich jedoch nicht.

Kurz vor Weihnachten machen zwei Märkte von sich reden: Zum einen das geplante Fachmarktzentrum im Gewerbegebiet „Am Scheunenacker“, dessen Ankermieter „Rewe“ werden soll. Zum anderen der Vilser Wochenmarkt, der einen eisigen Start am neuen Standort auf dem Parkplatz des Geschäftskomplexes „Bahnhofstraße 41 bis 45“ erwischt: Schnee und Minusgrade halten einige Kunden von einem Bummel ab.

Mit Meike Müller steht die Nachfolgerin für den ausgeschiedenen Schwarmer Pastor Harm Cordes fest. Ihre Ordination ist für den 6. Februar geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum
Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Kommentare