Asphaltierung der Leester Straße

Verstärkte Kontrollen der Weyher Polizei

Weyhe - · Seit einigen Tagen ist die K 115 zwischen der Hombachbrücke und dem Fuße der Anschlussstelle zur B 51/B 6 in Weyhe voll gesperrt. Die Polizei stellte allerdings mehrfach fest, dass diese Vollsperrung von Verkehrsteilnehmern schlichtweg ignoriert und die dort aufgestellten Verkehrszeichen einfach „verstellt“ worden sind.

Am Montag, 30. November, wird von der Hombachbrücke beginnend die komplette Leester-/Brinkumer Straße mit der obersten Asphaltschicht versehen. Da diese Schwarzdecke in den ersten Tagen äußerst empfindlich ist, darf niemand diesen Streckenabschnitt befahren. Selbst dort ansässigen Anwohnern und Bewohnern der abgehenden Straßen ist – wenn nicht bereits durch Verkehrszeichen verboten – das Befahren der Straße untersagt.

Die Polizei Weyhe kündigt in diesem Bereich verstärkt Kontrollen an und verfolgt sämtliche Verkehrsordnungswidrigkeiten. Weiterhin werden die erhobenen Personalien bei Zuwiderhandlungen an die Straßenmeisterei in Bruchhausen-Vilsen zur Durchsetzung von möglicherweise entstandenen Schadensersatzansprüchen weitergeleitet. Die Freigabe der gesperrten Fahrbahn wird noch bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein
Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe
Apotheker erkennt gefälschten Impfausweis: „So etwas darf nicht durchkommen!“

Apotheker erkennt gefälschten Impfausweis: „So etwas darf nicht durchkommen!“

Apotheker erkennt gefälschten Impfausweis: „So etwas darf nicht durchkommen!“
„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

Kommentare