Schüler toben im Schnee / Lehrer planen und räumen auf

Verfrühte Ferien nur für Kinder

Ayat Ramadan, Almadina Krasniqi und Duaa Ramadan (von links) gennossen gestern den schulfreien Vormittag bei herrlichstem Winterwetter. Ayat brachte ihre jüngere Schwester in den Hort am Lindhof, der Grundschulkinder nachmittags betreut.

Syke - SYKE (an) · Der ungewöhnlich frühe Wintereinbruch hat nicht nur Verkehrschaos zur Folge. Der Landkreis beschloss bereits Montag und gestern noch einmal: Es gibt schulfrei. Damit fingen die Winterferien für die Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr bereits zwei Tage früher an.

„Wir sind damit gar nicht so glücklich“, gibt Brigitte Horndasch, Leiterin der Grundschule am Lindhof, zu. „Wir haben fast keine Buskinder. Deshalb könnte der Unterricht hier eigentlich ohne Probleme weiter  gehen.“ Der Landkreis bestimmt jedoch, ob und wann es schulfrei gibt – und das gilt für alle Schulen im Kreis.

„Es würde auch keinen Sinn machen und in Chaos ausarten, wenn jede Schule das selbst entscheiden würde“, sagt Horndasch. Schulfrei heißt übrigens, dass kein Unterricht stattfindet – nicht jedoch, dass die Lehrer einen freien Tag haben. Obwohl der Unterricht ausfällt, hat die Grundschule für Kinder, die trotzdem kommen – etwa weil sie gar nicht mitbekommen haben, dass schulfrei ist oder weil die Eltern berufstätig sind – ein Betreuungsprogramm vorgesehen. Allerdings stand nur ein verschwindend kleiner Teil der Syker Grundschüler trotz der verfrühten Ferien auf der Matte. „Am Montag hatten wir 16 Kinder hier, am Dienstag nur noch zehn“, berichtet Horndasch.

„Die Lehrer, die trotzdem alle zur Schule kommen, teilen sich die Beaufsichtigung und Betreuung untereinander auf. Die Kinder können dann zum Beispiel in der Sporthalle toben oder gemeinsam spielen und basteln“, erzählt die Schulleiterin. Die Lehrer hätten durch den Unterrichts  ausfall Gelegenheit, Aufräumarbeiten zu verrichten und Unterricht vor- und nachzubereiten.

„Eigentlich sollten vor den Ferien noch Arbeiten und Aufsätze geschrieben werden“, so Horndasch. Nun müssten die Lehrer das nach den Ferien nachholen. Schade sei es auch für die Kinder, dass sie sich durch die spontan verfrühten Ferien gar nicht mehr richtig von ihren Klassenkameraden verabschieden konnten. „Auch die Weihnachtsbasteleien hatte noch niemand mitgenommen. Viele Eltern holten die aber später noch ab. Schließlich sollen die Werke der Kinder unterm Weihnachtsbaum landen.“

Ganztagsschule, Gymnasium und Berufsschule sind in dieser Winterwoche noch leerer als die Grundschule am Lindhof. Fast alle Schüler erfuhren morgens über Radio oder Internet, dass der Unterricht ausfiel. „Nur ein Schüler verirrte sich am Montag hierher, freute sich dann aber, dass er wieder gehen durfte“, berichtet Horst Burghardt, Leiter der Berufsschule. Gestern holten sich die Berufsschüler dann lediglich ihre Zeugnisse.

Das taten auch die Oberstufenschüler des Gymnasiums. „Wenn bei uns trotz des Landkreisbeschlusses Schüler zum Unterricht erschienen wären, hätten wir auch ein Betreuungsprogramm aufgestellt, obwohl wir nicht – wie die Grundschulen – die Pflicht dazu haben“, betont Schulleiter Claus Dieter Lösche. So aber hätten die Lehrer Zeit, bereits im Voraus das nächste Halbjahr zu planen und Vorschläge für einen noch vielschichtigeren Profilunterricht zu besprechen. Das soll den individuellen Neigungen der Schüler entgegen kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

Kommentare