Verden: Auftakt im Prozess um getöteten Streitschlichter in Kirchweyhe

Der Mordprozess um den gewaltsamen Tod eines Streitschlichters in Kirchweyhe hat am Dienstag vor dem Landgericht Verden begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft einem 20-Jährigen vor, den fünf Jahre älteren Daniel S. im März so stark getreten zu haben, dass dieser an inneren Verletzungen starb. http://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/weyhe/prozessauftakt-landgericht-verden-gewaltsamen-eines-streitschlichters-kirchweyhe-3103528.html

Rubriklistenbild: © kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Video

Langkamp: „Jeder hat das Gefühl, dass er wichtig ist“

Werder-Verteidiger Sebastian Langkamp spricht über seinen ersten Startelf-Einsatz, Umstellungen nach seinem Wechsel von Hertha BSC nach Bremen sowie …
Langkamp: „Jeder hat das Gefühl, dass er wichtig ist“
Video

DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus: „Niederlage kein Drama“

Werder Bremen hat mit 1:2 bei Hannover 96 verloren. Die Niederlage ist kein Drama, findet DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus.
DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus: „Niederlage kein Drama“
Video

Delaney: „Die Niederlage fühlt sich richtig schlecht an“

Auch einen Tag nach der 1:2-Niederlage von Werder Bremen gegen Hannover 96 ist die Enttäuschung bei Thomas Delaney groß.
Delaney: „Die Niederlage fühlt sich richtig schlecht an“
Video

So lief das Werder-Abschlusstraining vor dem Hannover-Spiel

DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus hat ganz genau auf das Werder-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Hannover 96 geschaut.
So lief das Werder-Abschlusstraining vor dem Hannover-Spiel

Meistgelesene Artikel

50 Thai- und Kickboxer im Ring

50 Thai- und Kickboxer im Ring

Retter und Gerettete stürzen bei Gebäudebrand durch Flachdach

Retter und Gerettete stürzen bei Gebäudebrand durch Flachdach

Förderverein Treffpunkt der Grundschule Lemförde feiert 25-jähriges Bestehen

Förderverein Treffpunkt der Grundschule Lemförde feiert 25-jähriges Bestehen

Mühlenkampschule: Stadt Diepholz bekommt 550.000 Euro

Mühlenkampschule: Stadt Diepholz bekommt 550.000 Euro