Schülerfirma der GTS organisiert Tagesfahrt für die gesamte Schule ins „Paradice“ in Bremen

Unterricht für einen Tag „auf Eis“ gelegt

Polonaise auf Kufen: Fest in GTS-Hand war das „Paradice“ in Bremen. Die Tagesfahrt für die 480 Teilnehmer hatte die Schülerfirma „GTS Reisebüro“ organisiert.
+
Polonaise auf Kufen: Fest in GTS-Hand war das „Paradice“ in Bremen. Die Tagesfahrt für die 480 Teilnehmer hatte die Schülerfirma „GTS Reisebüro“ organisiert.

Syke - Von Frank Jaursch. Es ist ein ganz ordentlicher Auftrag für ein Reisebüro: 480 Personen wollen einen Tagesausflug machen – mit Bustransfer und Spaß-Aufenthalt in einer Eislaufhalle. Die ganze GTS 2001 war jetzt auf Reisen. Das Besondere: Die Organisation hatte kein normales Reisebüro übernommen. Sondern die Neuntklässler einer GTS-Schülerfirma.

Seit dem vergangenen Schuljahr gibt es bereits das „GTS Reisebüro“, ein Projekt unter Leitung von Lehrerin Canan Var. „Damit wollen wir die Schüler näher an die Arbeitswelt heranführen“, beschreibt die Pädagogin die Idee hinter dem Projekt.

Die aus zehn Schülern bestehende Gruppe organisiert Touren – normalerweise im kleinen Rahmen. Tagesfahrten im Klassenverband, vielleicht mal die Organisation einer Klassenfahrt – das ist das „Alltagsgeschäft“ der kleinen Firma.

Mit dem Auftrag, eine Fahrt für alle zu organisieren, betrat die Firma Neuland. „Die Idee zur ‚Schule auf Eis‘ kam von den Lehrern“, erinnert sich Klorina Ahmetaj. Canan Var fragte ihre Schützlinge, „ob die sich das zutrauen“. Schnell waren sich die Jugendlichen einig: „Wir schaffen das!“

Die Aufgabe: Eine Fahrt mit genügend Bussen für alle ins „Paradice“, die Eissporthalle in Bremen-Walle, soll auf die Beine gestellt werden. Die Schüler recherchierten. Immerhin mussten 480 Personen transportiert und in der Halle untergebracht werden. Für einen Vormittag wurde die Bremer Halle komplett gemietet. Zudem galt es, die günstigsten Preise für den Bus transfer herauszufinden. „Daraus haben wir den Preis pro Schüler errechnet“, erklärt Oliver Tusche.

Ein gewisser Respekt vor der Größe der Aufgabe war anfangs da, erzählen die Jugendlichen. „Aber als wir erst mal angefangen haben, sind wir eigentlich schnell gut klargekommen“, so Patrick Schwenker. Selbstständig organisierten sie die Verteilung der Klassen in die Busse. „Jeder wusste, wohin er gehörte“, erklärt Klorina.

Und so war am Tag der Fahrt auch die Aufregung nicht übermäßig groß. „Die Nervosität hab nur ich verbreitet“, ergänzt die Lehrerin mit einem Schmunzeln. „Es gab schon die Befürchtung im Kollegium, dass es ein Chaos geben könnte.“

Die Befürchtung war unbegründet, das Paradice für gut vier Stunden fest in der Hand der GTS. Und spätestens als sich eine vielbeinige Polonaise auf Kufen durch die Eislaufhalle schlängelte, war auch deutlich, wie wertvoll eine solche Aktion für das Wir-Gefühl einer Schule sein kann. „Vielleicht wird es ja zu einer GTS-Tradition“, hofft. Canan Var, die für ihre Nachwuchs-Reiseveranstalter viel Lob übrig hatte. „Die Gruppe hat toll zusammengearbeitet.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Agnes Steckel über ihre Flucht 1944

Agnes Steckel über ihre Flucht 1944

Brinkumer Autokino geht in die Verlängerung: Filme bis mindestens 27. Mai 

Brinkumer Autokino geht in die Verlängerung: Filme bis mindestens 27. Mai 

Reisender im Ruhestand

Reisender im Ruhestand

Twistringer Schwimmpark: Start in die Badesaison im Juni möglich

Twistringer Schwimmpark: Start in die Badesaison im Juni möglich

Kommentare