Versammlung des Segler-Clubs Dümmer

Ullrich Stich neuer Sportwart

Der neue Vorstand des SCD mit (v.l.): Schriftführer Thomas Bunte, Sportwartin Katja Oberlies, Haus- und Grundstückswart Jörg Böse, Jugendwartin Cornelia Dahm, Vorsitzender Gerd Lauszus, 2. Vorsitzender Werner Schäper und Sportwart Ullrich Stich. Es fehlt Kassenwart Hans Jochem Hustert. ·
+
Der neue Vorstand des SCD mit (v.l.): Schriftführer Thomas Bunte, Sportwartin Katja Oberlies, Haus- und Grundstückswart Jörg Böse, Jugendwartin Cornelia Dahm, Vorsitzender Gerd Lauszus, 2. Vorsitzender Werner Schäper und Sportwart Ullrich Stich. Es fehlt Kassenwart Hans Jochem Hustert. ·

Lembruch - Im Vorstand des Segler-Clubs Dümmer (SCD) in Lembruch hat es Veränderungen gegeben. Nach 13 beziehungsweise 12 Jahren Vorstandsarbeit stellten sich Schriftführerin Christiane Peistrup (Lembruch) und 2. Vorsitzender Jochen Greve (Osnabrück) nicht wieder zur Wahl. Der Vorstand dankte ihnen für die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit. Nachfolger wurden Thomas Bunte (Bielefeld) und Werner Schäper (Halle/Westfalen).

Aufgrund der weiter gestiegenen Anzahl von Regatten und anderen sportlichen Veranstaltungen, die vom SCD organisiert werden, schlug der Vorstand die Wahl eines zweiten gleichberechtigten Sportwarts neben der wiedergewählten bisherigen Sportwartin Katja Oberlies (Dortmund) vor. Gewählt wurde Ullrich Stich (Lembruch).

Zum Vorstand gehören außerdem Vorsitzender Gerd Lauszus (Lembruch), Kassenwart Hans Jochem Hustert (Bielefeld), Jugendwartin Cornelia Dahm (Münster) und Haus- und Grundstückswart Jörg Böse (Lembruch).

In der sehr gut besuchten Versammlung wurden die neuen Clubhaus-Wirte Martin Stybalkowski und Marc Overbecke vorgestellt, die ihr gastronomisches Know-How schon mit mehreren Betrieben am Dümmer und in der Umgebung („Bar dü Mar“ in Hüde und Münte in Diepholz) unter Beweis gestellt hätten. „Der erste Eindruck war sehr gut. Wir werden die neue Bewirtung am 15. März gleich mit einer großen Feier der P-Boot-Flotte Dümmer mit etwa 60 bis 70 Teilnehmern testen“, sagte der neue Schriftführer Thomas Bunte.

Der Vorstand bedankte sich bei der bisherigen Restauration und besonders bei „unserem“ Willy Tiemeyer für die tolle Arbeit der letzten Jahre. „Wir freuen uns, Willy und seine Familie in dieser Saison dann als normale Vereinsmitglieder auf der anderen Seite der Theke anzutreffen.“

Ein Blick in den noch nicht kompletten Terminkalender verrät, wie aktiv der SCD ist – und nicht nur im sportlichen, sondern auch im gesellschaftlichen Bereich.

Am 15. Februar ist das traditionelle Boßeln mit Grünkohlessen. Am 22. März steht die jährliche Deichreinigung aller am Dümmer beheimateten Segelclubs an. Am 18. April ist der Karfreitagsgang rund um den Dümmer mit anschließendem Ostereiersuchen für Kinder auf dem Clubgelände.

Gaumenfreuden warten am 18. und 19. April auf die Clubmitglieder – beim Herings- und Aalessen. Am 26. April heißt es dann endlich „Leinen los!“ beim Ansegeln. Einen Tag später ist ein Segler-Flohmarkt mit Kaffee, Kunst und Kuchen.

Erster segelsportlicher Höhepunkt ist am 17. und 18. Mai das Einhand-Wochenende mit der Weltmeisterschaft der Finn-Dinghys. · rdu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Meistgelesene Artikel

Großfeuer auf Recyclinghof in Bassum: Müllballen gehen in Flammen auf

Großfeuer auf Recyclinghof in Bassum: Müllballen gehen in Flammen auf

„Wir müssen viele werden“

„Wir müssen viele werden“

Fünf Verletzte bei Motorrad-Unfall in Hüde - Hubschrauber im Einsatz

Fünf Verletzte bei Motorrad-Unfall in Hüde - Hubschrauber im Einsatz

Windkraft: Stadt brütet über neue Standorte

Windkraft: Stadt brütet über neue Standorte

Kommentare