Haupt- und Realschule Twistringen entlässt in ihrem Forum 104 Schüler

Mit dem Zeugnis im Fluggepäck auf ins Berufsleben

Klassenlehrerin Andrea Formella (links) und der stellvertretende Schulleiter Andreas Deters (2.v.r.) mit den ausgezeichneten Schülerinnen und Schülern der Haupt- und Realschule Twistringen (v.l.): Mirko Alfken, Marc René Rentzsch, Wiebke Wichmann, Marie Schüring, Laura Park, Anne-Mette Hespe, Tom Rasche, Michéle Gensch, Samir Berisa, Jessica Arenz und Bianca Bergmann. - Foto: Büntemeyer

Twistringen - Von Heiner Büntemeyer. Im Forum der Haupt- und Realschule Twistringen wurden gestern 104 Schülerinnen und Schüler entlassen. 32 von ihnen beginnen eine betriebliche Ausbildung, 46 werden die Berufsfachschule oder ein Berufvorbereitungsjahr durchlaufen, sechs Schüler setzen ihre Schulkarriere im Gymnasium fort, 15 Schülerinnnen und Schüler der 9. Jahrgänge besuchen im nächsten Schuljahr die H 10.

Welchen Weg die übrigen sechs Schüler einschlagen werden, ist nach Aussage des stellvertretenden Schulleiters Andreas Deters der Schulleitung nicht bekannt.

Deters begrüßte bei der Entlassungsfeier neben den Schülern auch zahlreiche Eltern, seine Kollegen, die Vorsitzende des Schulelternrates und schulische Mitarbeiter. Er bedankte sich bei den kirchlichen Mitarbeitern sowie Kaplan Witte für den ihn sehr berührenden Gottesdienst und auch bei seinem Kollegen Hannes Stuckenberg, der die musikalische Gestaltung der Abschlussfeier vorbereitet hatte.

Heute müssten sie das „gemütliche Nest Schule“ verlassen, erklärte die Klassenlehrerin der 10bR, Andrea Formella, in ihrer Festrede. Jetzt müssten die Schülerinnen und Schüler beweisen, dass sie flügge geworden sind. Sie hätten jedoch etwas sehr Wichtiges in ihrem Fluggepäck: das Zeugnis als Eintrittskarte in die Arbeits- und Berufswelt. Einige von ihnen könnten mit ihrem Zeugnis auch „längere Flüge“ absolvieren.

Sie dankte dem Kollegium und den Eltern für die Bemühungen, den jungen Leuten ein optimales Startpaket für die Zukunft zu schnüren. „Was daraus wird, liegt jetzt in eurer Hand – macht etwas daraus!“, ermutigte sie die jungen Zuhörer.

Bestleistungen ausgezeichnet

Aber Andrea Formella lobte auch, denn in der Schule würde sie alle jene Schüler vermissen, die sich ganz uneigennützig für das Schulleben und ihre Mitschüler eingesetzt hatten und auf die man sich verlassen konnte.

Das festlich-fröhliche Programm wurde abgerundet durch einige bemerkenswerte Darbietungen der Klasse 10bR sowie von Musikern, Sängerinnen und Mitgliedern des Wahlpflichtkurses Musik.

Zum Abschluss zeichneten der stellvertretende Andreas Deters und Andrea Formella Schüler aus. Für die besten schulischen Leistungen gab es Auszeichnungen für Jessica Arenz (9ah), Michéle Gensch (9bh), Marc René Rentzsch (10ah), Anne-Mette Hespe (10ar), Marie Schüring (10br) und Tom Rasche (10cr). Für ihr besonderes soziales Engagement wurden Samir Berisa (9ah), Bianca Bergmann (9bh), Laura Park und Wiebke Wichmann (10ah) sowie Mirko Alfken (10cr) ausgezeichnet.

Mehr zum Thema:

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Kommentare