Waldmäuse entsetzt

Unbekannte wüten im Waldkindergarten Twistringen

Am Wasserkanister wurde herumgekokelt. Er ist wieder geflickt, aber der Ärger bleibt.
+
Am Wasserkanister wurde gekokelt. Er ist wieder geflickt, aber der Ärger bleibt.

Twistringen – Achtlos im Wald liegengelassener Müll ist im Twistringer Waldkindergarten leider nichts Neues. Nun kam es aber noch dicker: Unbekannte sind in den kleinen Schuppen der Waldmäuse eingebrochen. Eines Morgens war die Fensterscheibe zerstört und im Inneren lag das Spielzeug kreuz und quer herum. Ein großer Spaten fehlt seitdem.

„Sie haben auch versucht, in den Bauwagen einzubrechen“, berichtet Dagmar Beuke-Pölking, Leiterin des Waldkindergartens. Darauf lassen Spuren an einem Fenster schließen. Oder vielmehr: Schäden am Fenster. Es muss erneuert werden.

„Ich weiß nicht, ob es um Zerstörungswut geht. Im Waldkindergarten ist nichts zu holen. Höchstens ein bisschen Spielzeug und Bücher“, sagt Beuke-Pölking. „Es ist so schade. Wir sind so traurig.“

Am Auffangkanister für das Regenwasser haben sich Unbekannte kurze Zeit nach dem Einbruchsvorfall ebenfalls zu schaffen gemacht. Eine Firma hatte den Kanister erst vor Kurzem dem Kindergarten gespendet – nun hat jemand daran herumgekokelt und zwei große Löcher hinterlassen. Ein ähnliches Bild ergibt sich bei einer Wetterschutzplane: Sie hängt noch nicht lange, der Kunststoff ist aber schon beschädigt, offensichtlich durch Hitze. Brandlöcher lassen sich flicken, der Ärger über die Zerstörung bleibt.

Blick durch eine Wetterschutz-Plane: Jemand hat den Kunststoff beschädigt.

Die Kinder sind erschrocken, angesichts der Vorfälle. Als die Kreiszeitung vorbeischaut, um sich vor Ort ein Bild von den Schäden zu machen, zeigt ein Mädchen zum kaputten Bauwagenfenster. „So etwas kann jeder Zeit wieder passieren“, befürchtet sie.

„Die Kinder sehen einfach, dass dort Dinge nicht wertgeschätzt werden“, schildert Dagmar Beuke-Pölking. Die Leiterin spricht auch von dem Trampolin beim Waldkindergarten, das für Kinder ausgelegt sei. „Da werfen sich dann Erwachsene drauf.“

Dieses Fenster vom Bauwagen muss ausgetauscht werden. Unbekannte haben offenbar versucht, es aufzuhebeln.

Sie verdeutlicht: „Besucher sind nach wie vor willkommen. Sie können sich gerne im Wald aufhalten, die Natur genießen und zum Beispiel ein Picknick machen.“

Sie und die Waldmäuse hoffen jedoch, dass nichts mehr zerstört wird und alle ihren Müll mit nach Hause nehmen. Und: Sie würden sich freuen, wenn Besucher sich gegenseitig daran erinnern und auf Missstände aufmerksam machen – im Sinne einer schönen und sauberen Umgebung für alle.

Der Waldkindergarten in Twistringen gehört zur Lebenshilfe in Syke und umfasst 15 Plätze.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt
Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Kommentare