Organisatoren enttäuscht

Kästner-Lesung in Twistringen lockt nur wenige Besucher

Lesung in der Stadtbücherei mit Katja Stockhausen. - Foto: Nölker

Twistringen - Von Sabine Nölker. „Das doppelte Lottchen“, „Die Konferenz der Tiere“ oder „Emil und die Detektive“ – Bücher von Erich Kästner begeistern immer noch Generationen von Kindern und Jugendlichen.

Am Sonnabend luden die Kulturbeauftragte Katja Bischoff, der Förderverein Stadtbücherei sowie das Team der Stadtbücherei zu einer Lesung mit Katja Stockhausen ein. Zur Enttäuschung der Organisatoren nutzten nur wenige Gäste das Angebot.

Lediglich zehn Zuhörer hingen an den Lippen Stockhausens, als sie zum Thema „Als ich ein kleiner Junge war“ aus dem 1957 veröffentlichten Werk des großen deutschen Autors las. In dem Buch erzählt Kästner die Geschichte seiner Familie und seiner Kindheit in Dresden.

Beziehung zur Mutter als roter Faden

Kästners außergewöhnliche Beziehung zu seiner Mutter – auf der einen Seite eine Übermutter, auf der anderen Seite von schweren depressiven Schüben gequält – hatte sich Stockhausen als roten Faden ausgesucht. 

Die Leidenschaft des Wanderns, die Kästner mit ihr teilte, die Entbehrungen und Anstrengungen, die sie unternahm, um ihm sein Studium zu finanzieren und die Liebe, die beide verband, traten dabei in den Vordergrund. „Sie war die vollkommene Mutter, deshalb wollte ich der vollkommene Sohn werden“, lautet ein Satz in dem Buch, der dies nochmals unterstreicht.

Wenige Gäste trotz Werbung

„Sie waren ein sehr aufmerksames Publikum“, dankte Stockhausen am Ende. „Schade nur, dass so wenig Gäste da waren“, wirkte Bibliothekarin Monika Schröder auch am Ende noch enttäuscht. „Ich weiß nicht, woran es lag.“ Sie und ihr Team hätten viele Leser angesprochen, und an mangelnder Werbung könne es auch nicht gelegen haben.

Derzeit läuft noch eine Ausstellung zu Kästner in der Stadtbücherei. Diese ist noch bis zum 22. Dezember zu den Öffnungszeiten zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

Brand im Patiententrakt: Klinik-Etage evakuiert

Brand im Patiententrakt: Klinik-Etage evakuiert

Brennender Traktor auf der B61 zwischen Sulingen und Barenburg

Brennender Traktor auf der B61 zwischen Sulingen und Barenburg

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.