„Wunder wirken Wunder“

Lesung mit Dr. Martin Winter am 3. Mai in der Twistringer Stadtbücherei

+
Laden zur Lesung mit Dr. med. Martin Winter (3.v.l.) in die Stadtbücherei ein: Dieter Kalberlah, Ulrike Ehlers, Bettina Schwarze, und Martina Bavendiek.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Okay: Eckart von Hirschhausen dürfte mittlerweile wohl so ziemlich jeder aus dem Fernsehen kennen. Und dass der Kabarettist eigentlich Arzt ist, dürfte sich auch herumgesprochen haben. Doch wer kennt den Twistringer Allgemeinmediziner Dr. Martin Winter?

Am Mittwoch, 3. Mai, bietet sich die Gelegenheit zum Kennenlernen. In Kooperation mit der VHS, der Stadtbücherei und dem Förderverein lädt Bettina Schwarze von der Buchhandlung Dauelsberg zu einer kostenlosen Lesung ab 19.30 Uhr in die Bücherei ein. Dann liest der Hausarzt und systemische Therapeut Winter, der seit November seine Praxis an der Bahnhofstraße hat, aus Hirschhausens Buch „Wunder wirken Wunder“.

Gesünder durch ein krankes Gesundheitswesen kommen

An diesem Abend erwartet die Gäste ein Blick auf die Wunderkunst der Medizin. „Wunder wirken Wunder ist mein persönlichstes Buch“, hat der Autor Hirschhausen gesagt. Er erzählt von seiner Reise durch das unübersichtliche Gebiet der Medizin und Alternativmedizin und verrät im Buch, wie die Patienten gesünder durch ein krankes Gesundheitswesen kommen.

„Ich finde dieses Buch einfach klasse“, betont der 53-jährige Martin Winter. Er teile viele Ansichten seines prominenten Kollegen. manche Kapitel könne er „eins zu eins unterschreiben“, sagt er. Gleichzeitig könnten sich die Gäste der Lesung ein erstes Bild von ihm machen, denn er nehme entgegen anders lautender Gerüchte in der Stadt noch Patienten auf.

In lockerer Atmosphäre sollen Hemmschwellen überwunden werden

Winter bietet den Menschen in der Bücherei die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen, auch um eventuelle Hemmschwellen zu nehmen. In lockerer Atmosphäre, bei einem Glas Wasser, Wein oder Bier, können die Zuhörer mehr über das Geschäft mit der Gesundheit sowie über Ängste und Hoffnungen erfahren. Aber auch über den Menschen Martin Winter. „Lehrreich, nicht belehrend, komisch und unterhaltsam soll der Abend werden“, so der Nordwohlder. Er freue sich auf die Begegnung.

Der vierfache Familienvater übernahm 2003 eine Praxis in Osterholz-Tenever mit etwa 800 Patienten. Als er 2014 an die Mutter-Kind-Klinik auf Amrum wechselte, waren es 4000, die von ihm und zwei Kollegen betreut wurden.

Veranstalter bitten um Anmeldungen

Auf Amrum konnte Winter viele Erfahrungen in der Kindermedizin sammeln. „Für Twistringen ein Vorteil, da es hier keine Kinderärzte gibt“, so Bettina Schwarze. Winter verfügt auch über mehrere Zusatzausbildungen, wie zum Beispiel zur psychosomatischen Grundversorgung und in der Suchtmedizin. „Bei all der Hektik des Alltags sollten gerade wir Ärzte die Menschlichkeit nicht außer Acht lassen“, heißt es.

Für die Lesung bitten die Organisatoren um Anmeldung unter 04243/  502650 (Praxis Winter) oder 04243/ 4247 (Buchhandlung Dauelsberg).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Meistgelesene Artikel

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

Kommentare