Große Auswahl auf dem Wochenmarkt

Schlechte Ernte kann „Tag des deutschen Apfels“ nicht verderben

+

Twistringen - Von Marvin Köhnken. Alljährlich am 11. Januar ist „Tag des deutschen Apfels“. Die Kühlhäuser sind aktuell noch gut gefüllt, und auch auf dem Wochenmarkt in Twistringen haben Kunden donnerstags eine große Auswahl an heimischen Sorten.

Seit dem Umbau der Centralplatzes verkauft Ulrich Dubrow im Zentrum Twistringens neben vielen anderen regionalen Produkten auch Äpfel. Elstar, Santana und Rubinette heißen seine Produkte, allesamt stammen die Früchte von regionalen Bio-Betrieben. Dubrow selbst betreibt sein Bio-Obstgut in Donnerstedt bei Achim.

„Deutsche Äpfel versuche ich das ganze Jahr über anzubieten und auf auswärtige Sorten zu verzichten“, erzählt Dubrow. Weil die vergangene Ernte aber deutschlandweit sehr schlecht verlief, werden die Lagerbestände dieses Mal nicht reichen.

Mittlerweile seien die Apfelbauern in Deutschland soweit, für jeden Obstfan die richtige Sorte anbieten zu können - sei es zum Backen, zum Kochen oder für zwischendurch. „Immer, wenn es einen Apfel hier noch nicht gab, wurden die Sorten so gezüchtet, dass sie im Alten Land oder, wegen des milden Klimas, zumindest am Bodensee angebaut werden können“, der Händler aus Donnerstedt.

Unabhängig von saisonalen Unterschieden ist Dubrow der Ansicht, „den eigenen Kram aufzuessen, der auch in unserer Region angebaut wird.“ Den Ernteertrag könne man nun einmal nicht steuern, überzählige Produkte werden daher selbstverständlich nach ganz Europa exportiert. Uferlose Ausmaße wie bei Milchprodukten nehme diese Praxis aber nicht an.

Wenn es um industrielle Großproduktion geht, schüttelt Dubrow, der von seinem Stand aus einen guten Blick auf die Bundesstraße hat, nur den Kopf. „Da fahren im Minutentakt Tiertransporter vorbei“, erzählt er im Gespräch mit einer Kundin. Keine Frage: Mit seinem Angebot an Obst und Gemüse will der Händler dem Trend zur Massenproduktion eine möglichst nachhaltige Alternative entgegensetzen.

Lesen Sie auch: So erkennt man eine Sorte, die auch Apfel-Allergiker gut vertraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Wie werde ich Maurer/in?

Wie werde ich Maurer/in?

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Meistgelesene Artikel

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Kommentare