Wenn’s draußen kälter wird: Aktion am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium von Schülern für Schüler

Warmer Kakao versüßt die große Pause in Corona-Zeiten

Mit Maske und unter Einhaltung der Hygienerichtlinen stehen die Schüler für den Kakao an, den ältere Mitschüler gemeinsam mit einer Lehrkraft für sie gekocht und in Kannen abgefüllt haben.
+
Mit Maske und unter Einhaltung der Hygienerichtlinen stehen die Schüler für den Kakao an, den ältere Mitschüler gemeinsam mit einer Lehrkraft für sie gekocht und in Kannen abgefüllt haben.

Twistringen – Das Hygienekonzept des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums sieht vor, dass sich die Schüler in den großen Pausen draußen in nach Jahrgängen aufgeteilten Bereichen aufhalten müssen. Bei zunehmend kühleren Temperaturen, Wind und feuchtem Wetter ist das nicht immer angenehm. Die Schülervertretung hat sich daher etwas ausgedacht.

An dem Gymnasium gab es Ende der vergangenen Woche erstmals eine Pausen-Kakao-Aktion. In ihren Freistunden haben dabei ältere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer betreuenden Lehrkraft Jana Titzmann warmen Kakao vorbereitet, den dann Jahrgangsvertreter in den jeweiligen Pausenbereichen der Jahrgänge 5 bis 13 ausgegeben haben, um nach dem Masketragen im Unterricht ein wohliges Gefühl auf dem Pausenhof zu vermitteln.

Schulleiter Peter Schwarze freut sich über die solidarische Aktion. „Im Vorfeld hat die Schülervertretung sehr umsichtig alle Schülerinnen und Schüler über dieses kostenlose Angebot informiert und aus Hygieneschutzgründen um das Mitbringen von Tassen gebeten“, berichtet er. Sowieso sei bei der Aktion am vergangenen Freitag sehr auf die Einhaltung der Hygienerichtlinien geachtet worden, führt der Schulleiter weiter aus. Alle hätten sich umsichtig verhalten, mit Maske angestellt und sich über die warme Abwechslung in der Pause gefreut. Beim Trinken hätten sie dann besonders auf ausreichend Abstand zueinander geachtet.

Der Förderverein des Twistringer Gymnasiums fand die Idee mit der Kakao-Pause gleich so gut, dass er neue Thermoskannen und Getränke dafür gesponsort hat. Denn die Aktion auf dem Pausenhof soll keine Eintagsfliege bleiben: Nach der Premiere soll dieses solidarische Angebot von Schülern für Schüler wöchentlich wiederholt werden.  ks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

„Adventskaletter“: Lisa Warneke aus Sudweyhe fertigt Brief-Adventskalender

„Adventskaletter“: Lisa Warneke aus Sudweyhe fertigt Brief-Adventskalender

„Adventskaletter“: Lisa Warneke aus Sudweyhe fertigt Brief-Adventskalender
Gemeinde Wagenfeld plant 7,5 Hektar großes Baugebiet an der Fritz-Cording-Straße

Gemeinde Wagenfeld plant 7,5 Hektar großes Baugebiet an der Fritz-Cording-Straße

Gemeinde Wagenfeld plant 7,5 Hektar großes Baugebiet an der Fritz-Cording-Straße
WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

WhatsApp: Plötzlich ist das Konto weg

Kommentare