Viele Kinder kommen in die Schule

Die Waldmäuse suchen Verstärkung

+
Sieben Kinder aus der Gruppe kommen im Sommer in die Schule. 

Twistringen - Die Kinder des Waldkindergartens in Twistringen sitzen in wetterfester Kleidung im Kreis auf dicken Baumstämmen. Es ist die Abschlussrunde um kurz vor 12, danach geht es nach Hause. Ein kleines Mädchen zeigt stolz eine dicke grüne Raupe, die es gefunden hat. Die wird danach wieder freigelassen. Was dem Wald gehört, bleibt auch im Wald, ist einer der Leitsätze in der Einrichtung, erzählt die Leiterin Dagmar Beuke-Pölking.

Es ist 15 Jahre her, dass das Projekt der Lebenshilfe Syke ins Leben gerufen worden ist, berichtet Beuke-Pölking. In dem Wald, der sich ein kleines Stück nördlich von der Alten Ziegelei befindet, steht – neben dem Toilettenhäuschen – lediglich ein beheizter Bauwagen. Dort finden die rund 15 Kinder sowie die beiden sozialpädagogischen Fachkräfte und in der Regel ein „Bufdi“ (Bundesfreiwilligendienstler) bei sehr starkem Regen Schutz oder wärmen sich zwischendurch auf, wenn es im tiefsten Winter wirklich kalt ist. Bei leichtem Regen, „regnet es halt“, sagt Rita Horstmann, die von Anfang an dort tätig ist. Denn im Grunde haben die Kleinen gar keine Lust darauf, im Wagen zu spielen. „Die wollen immer schnell wieder raus“, berichtet Horstmann. Und mit der richtigen Kleidung sei das auch kein Problem.

Auf 0,5 Hektar haben die Kleinen die Möglichkeit, sich auszutoben, die Natur für sich zu entdecken. Und zwar das ganze Jahr über. „Die bekommen die Jahreswechsel sehr intensiv mit. Von der ersten Knospe bis zu der Zeit, in der alles vom Schnee bedeckt ist“, so Beuke-Pölking. Außerdem lernen sie, gemeinsam etwas zu bauen. Da kaum industrielle Spielzeuge vorhanden sind, beschäftigen sie sich mit Naturmaterialien, errichten Tipis aus Ästen, spielen am Bachlauf, auch mal im Matsch, beobachten die Waldbewohner und wissen, diese mit Respekt zu behandeln. Denn nachhaltiger und wertschätzender Umgang mit der Natur spiele eine große Rolle.

Und auch die klassischen Bildungsziele kommen nicht zu kurz, sagt Beuke-Pölking. Die Erzieher üben die Entwicklung der Sprache, mathematisches Grundverständnis, achten auf Sozialverhalten und emotionale Entwicklung, es wird gebastelt und gesungen. Bei einem solchen Konzept liegt zudem ein Fokus auf Körper, Bewegung und Gesundheit. „Die sind hier an der frischen Luft den ganzen Vormittag aktiv“, so die Leiterin. Es habe sich außerdem gezeigt, dass die Kinder dadurch sehr ausgeglichen sind und sich gut konzentrieren können.

Einen Zaun, der das Gelände eingrenzt, gibt es nicht. Aber nach 15 Jahren Erfahrung wissen die Erzieher: Die Kinder gehen nur so weit, dass sie den Bauwagen noch sehen können. „Die wissen genau, was sie dürfen“, weiß auch Beuke-Pölking. „Außerdem passen sie gegenseitig auf einander auf.“

Von den 15 Waldmäusen kommen im kommenden Jahr sieben zur Schule, weshalb die Gruppe Verstärkung sucht. Interessierte können in dieser Woche einfach mal vorbeischauen oder telefonisch unter 04243/967 00 einen Termin vereinbaren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Kommentare