Mindestens 200.000 Euro Schaden

Brand in Mehrfamilienhaus in Twistringen

+
Feuerwehrleute löschen den Brand von einer Drehleiter aus. 

Twistringen - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße in Twistringen wurde Freitagmorgen gegen 7.10 Uhr eine Bewohnerin verletzt. Mindestens zwei Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar. Das teilt die Polizei mit.

Der Brand war in einer der Wohnungen im Anbau des Hauses ausgebrochen, vermutlich in der Küche, heißt es weiter. Die alleinige 47-jährige Bewohnerin der Wohnung hatte zunächst noch versucht den Brand zu löschen, musste dann aber von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Sie kam mit einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus nach Bassum.

Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und wird, nach der Freigabe durch die Feuerwehr, die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufnehmen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei mindestens 200.000 Euro.

Sehen Sie auch unseren Videobericht:

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare