Mindestens 200.000 Euro Schaden

Brand in Mehrfamilienhaus in Twistringen

+
Feuerwehrleute löschen den Brand von einer Drehleiter aus. 

Twistringen - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße in Twistringen wurde Freitagmorgen gegen 7.10 Uhr eine Bewohnerin verletzt. Mindestens zwei Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar. Das teilt die Polizei mit.

Der Brand war in einer der Wohnungen im Anbau des Hauses ausgebrochen, vermutlich in der Küche, heißt es weiter. Die alleinige 47-jährige Bewohnerin der Wohnung hatte zunächst noch versucht den Brand zu löschen, musste dann aber von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Sie kam mit einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus nach Bassum.

Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und wird, nach der Freigabe durch die Feuerwehr, die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufnehmen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei mindestens 200.000 Euro.

Sehen Sie auch unseren Videobericht:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Camping-Bilder vom Freitag

Camping-Bilder vom Freitag

Meistgelesene Artikel

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Kommentare