Twistringer Frühlingsfest fällt buchstäblich ins Wasser / Geschäfte als Zuflucht

Dauerregen – fast leere Straßen

+
Am Sonntag total verregnet: das Twistringer Frühlingsfest.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Fast leere Straßen und Dauerregen in der Twistringer Innenstadt. Das Frühlingsfest mit Autoschau fiel am Sonntag buchstäblich ins Wasser. „Gegen das Wetter ist man einfach machtlos“, meinte Thomas Beuke vom Autohandel Jürgens. „Aber wir Händler halten bis zum Schluss durch.“ Dagegen waren viele Anbieter erst gar nicht erschienen oder bauten bereits nach einer Stunde wieder ab.

Einsam drehte ein kleines Kinderkarussell seine Runden. Verwaiste Außenstände und verregnete Sitzgarnituren zeigten, wie es hätte sein können, wenn die Sonne wenigstens für ein paar Stunden rausgekommen wäre.

So aber ging man durch fast leer gefegte Straßen. Ob das Trio „Bob der Bluesmeister“ oder die Trödler: Wer ihretwegen gekommen war, suchte sie vergebens. Dafür hatten Passanten auch Verständnis angesichts des Dauerregens.

Lob gab es für alle Beteiligten, die trotz der Witterung und weniger Besucher durchhielten. „Es trifft uns ja nicht allein“, erklärte Manfred Pille, Organisator von Seiten der GUT, Gemeinschaft der Unternehmen in Twistringen. Auch andere Städte wie Vechta, Sulingen und Bremen hätten unter den Wetterkapriolen zu leiden.

Diejenigen, die mit Gummistiefeln und Regenschirm durch die Stadt schlenderten, suchten alsbald Schutz in den Geschäften. Zumindest die Einzelhändler konnten nicht über fehlende Kundschaft klagen. „Doch so viele Kunden, wie in anderen Jahren, kamen auch heute nicht“, meinte Manfred Pille. Für September kündigt die GUT das nächste Event, die erste „Twuster Wiesn“ an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Holiday on Ice“-Premiere in der Stadthalle Bremen

„Holiday on Ice“-Premiere in der Stadthalle Bremen

Verdacht auf Terror und "fremdenfeindliches Motiv" in Hanau

Verdacht auf Terror und "fremdenfeindliches Motiv" in Hanau

Frauen in Mexiko erheben ihre Stimme gegen Femizide

Frauen in Mexiko erheben ihre Stimme gegen Femizide

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

„Wir könnten uns beruhigt zurücklehnen“

„Wir könnten uns beruhigt zurücklehnen“

Einweihung des Mörsener Göpels erst im Mai

Einweihung des Mörsener Göpels erst im Mai

Kommentare