Twistringer BMW-Liebhaber bieten am 22. August das zweite „Event im Norden“ / Pokale, Händlermeile und After-Show-Party

„Dann wird noch schnell geschraubt und lackiert“

+
Organisieren das zweite große BMW-Treffen in Twistringen: „Nikita und Sohn“ mit ihrem Team.

Twistringen - Von Theo Wilke. „Wir haben schon mehr als 570 Zusagen – von Schleswig-Holstein bis Bayern, von Berlin bis zur Nordseeküste“, erzählt Heiko Reska begeistert. Der 49-Jährige rechnet für das zweite große Twistringer BMW-Treffen am Sonnabend, 22.August, mit noch mehr Zuspruch. Liebhaber, Besitzer und Schrauber haben sich den Termin längst vorgemerkt.

Nach der gelungenen Premiere vor einem Jahr mit 201 Wagen aus der Schmiede der Bayerischen Motorenwerke laufen die Vorbereitungen nun auf Hochtouren für das zweite „Event im Norden“ von 8 bis 17 Uhr auf dem Festplatz an der B51.

Die Gastgeber – das BMW-Team „Die Zwei“ – freuen sich, dass sie problemlos die Genehmigung von der Stadt bekommen haben.

Die rund 20-köpfige Gruppe, die auch in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, hat allein schon neun Fahrzeuge.

Tuning ist nicht nur das Zauberwort für Heiko Reska, dessen große Leidenschaft seit Jahren ein 3er-BMW, Baureihe E46, ist. Sohn Dennis (28), den vor einigen Jahren das BMW-Fieber gepackt hat, rechnet diesmal sogar mit 300 Fahrzeugen. Vater und Sohn sind in der Szene als „Nikita und Sohn“ bekannt.

Die ersten Teilnehmer werden bereits am Freitag, 21. August, ab 17 Uhr in Twistringen anreisen und ihre Zelte vor dem Sportstadion aufschlagen. Angekündigt ist als ältestes Modell ein BMW E 46 Coupé, Baujahr 1939.

Erstmals bieten die Gastgeber für den Sonnabend auch einen DJ und eine Lichtershow an. Kim Fahrenkamp von den Gastgebern wird Bilder vom Tag und fotografische Rückblenden auf die Leinwand zaubern. „Wir werden wieder sehr kreative, selbst gefertigte Pokale vergeben“, erklärt Dennis Reska. Eine Jury wird die Top-of-60 (die Besten aus den 60er-Jahren) und die Best-of pro Baureihe ermitteln. Zudem gibt es einen Girly-Pokal. Die Siegerehrung ist ab 16.30 Uhr.

Cheforganisator Heiko Reska, im Beruf Kfz-Meister, betont: „Alle Teilnehmer mit einem BMW Baujahr vor dem 22.August 1975 zahlen keine Gebühr.“ Für Besucher ist der Eintritt frei.

Bratwurst, Steaks, Pommes, belegte Brötchen, Kaffee und andere Getränke gibt es zu günstigen Preisen. Auch an die Kinder denken die BMW-Liebhaber mit Hüpfburg, Eis und Süßigkeiten. Außerdem ist eine Händlermeile vorgesehen. Ab 17 Uhr startet für alle die After-Show-Party.

„Bei bisherigen Treffen in diesem Jahr gab es viel Lob für unser erstes Event. Alle haben gesagt: Wir kommen gerne wieder nach Twistringen“, sagt Reska. Und Sohn Dennis, der wie sein Vater als Metallbauer in einem Bassumer Betrieb arbeitet, erzählt: „Oft treffen sich alle bei uns zu Hause, vor allem vor der Fahrt zum nächsten Event. Dann wird noch schnell geschraubt und lackiert.“

Zu „Nikita und Sohn“ gehören weitere leidenschaftliche BMW-Fahrer, vorzugsweise mit 3er-Baureihe – vom Facelift- über Kompakt- zum Touringmodell. Es sind Metallbauer Christian „Atze“ Hoffmann und Studentin Steffi Schröder, Mechaniker Malte Behring, Erzieherin Steffi Heine und Bauleiter Martin Kramer, Max Bischoff, Kim Fahrenkamp, Patrick Kaëse und Ulrike Reska.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare