Eine Königin „außer Rand und Band“

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

+
Mehr Freude geht nicht: das neue Schützenkönigspaar Dieter Kathmann und Michaela Borchers. Schießwart Kathmann hat diesmal das Glück selbst in die Hand genommen.

Twistringen - Von Theo Wilke. „Außer Rand und Band“ ist Michaela Borchers, als sie am Mittag zum Festkommers ins Zelt begleitet wird. Die Auserkorene wirft sich Twistringens neuem Schützenkönig begeistert in die Arme: Dieter Kathmann, der sonst als Schießwart Thronanwärtern wertvolle Tipps gibt, hat diesmal „das Glück selbst in die Hand genommen“.

Ein weiterer Höhepunkt für die vielen hundert Schützen und Gäste ist eine Live-Schaltung ins Zillertal, ins Trainingslager des SV Werder Bremen. „Werder ist wieder die Nummer eins im Norden“, kündigt Schützenvorsitzender André Meyer die Überraschung an: Trainer Florian Kohfeldt und Vorstand Hubertus Hess-Grunewald grüßen die Werder-Hochburg Twistringen. 

Begeistert applaudieren die Fans. Den größten Beifall heimst Ex-Aufsichtsrat Jürgen L. Born, Twistringer Feldwebel ehrenhalber, ein. Im Beisein von Werder-Legende Hans Schulz feuert er die Stimmung in der „Metropole der guten Laune“ mit schon erwarteten Schenkelklopfer-Witzen an. 

Volker Meyer, Peter Dünzelmann und Jürgen Born (v.l.) sind gefragte Stammgäste am Prominententisch.

Je ein Fass Bier spenden Werder und Born. Für jede Gerstensaft-Spende schwebt ein bunter Ballon an die Zeltfestdecke. Die Schützen stimmen schon von selbst das Werder-Lied an.

Reichlich Prominenz im Schützenzelt

André Meyer begrüßt Bürgermeister-Stellvertreter Horst Wiesch. Dem nachgesagt werde, er mache einen guten Job und löse die Probleme nach dem Motto „Wi(e)sch und weg“. Dem sei nicht so, entgegnet Wiesch amüsiert und lobt die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung und der Politik.

CDU-Politiker Karl-Heinz Bley aus Garrel, der MdB Axel Knoerig vertritt, kommt nicht gut an. Offenbar hat ihm keiner gesagt, dass den Kommers launige Reden bereichern. Bleys politischer Beitrag dauert vielen Schützen zu lange. Erste Pfiffe und „Aufhören“-Rufe. Bley macht unverdrossen weiter – da stehen viele auf und stimmen das Twistringer Lied „Olé – wir feiern Schützenfest“ an. Der Rest der Rede geht unter. Vorsitzender Meyer hätte vielleicht mal die gelbe Karte zücken sollen, um im Werder-Fußballbild zu bleiben.

Sander gibt die Königskette weiter

Fanfarenklänge des Spielmannszuges kündigen an: Philip Sander muss die Königskette abgeben. Er bedankt sich für ein supertolles Regentenjahr. Dann wird die neue Majestät Dieter Kathmann gefeiert. Der 53-Jährige vom Rosalie-Silberberg-Ring ist Steuersachbearbeiter beim Landvolk, Familienvater und Lebensgefährte von Silke Sturm. Er gehört der zweiten Kompanie an.

Königsschießen und Kommers in Twistringen 

 © Sabine Nölker
 © Sabine Nölker
 © Sabine Nölker
 © Marvin Köhnken 
 © Marvin Köhnken
 © Marvin Köhnken
 © Marvin Köhnken
 © Marvin Köhnken
 © Marvin Köhnken
 © Marvin Köhnken
 © Marvin Köhnken
 © Marvin Köhnken
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Busch mann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann
 © Ulf Buschmann

Mit Spannung wird der Einzug der neuen Königin erwartet. Und dann kommt sie: Michaela Borchers erzählt später, sie habe nicht damit gerechnet, dass Dieter Kathmann sie auswählen würde. Umso mehr freut sich die dreifache Mutter von der Osterstraße, beschäftigt bei der Bundesbahn. Ihre Ehrendamen sind Barbara Meyer und Helga Lange.

Nach der Krönung des Kinderkönigs Lukas Meyer, Sohn des Vorsitzenden, und Jugendregenten Rami Agam werden Pokale an die Besten überreicht, gibt es weiter Grußworte – und der Zelthimmel füllt sich zusehends mit Ballons, der Gerstensaft fließt in Strömen bei Musik und Gesang. Die Majoretten sammeln für den guten Zweck: Knapp 800 Euro kommen zusammen für den Förderverein der Grundschule am Markt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

Finanzausschuss gegen Einweihungs-Event für Skulptur „Mensch“ und Hochzeitspavillon

Finanzausschuss gegen Einweihungs-Event für Skulptur „Mensch“ und Hochzeitspavillon

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Kommentare