Rettungshubschrauber kommt zum Einsatz

43-Jähriger stirbt nach Unfall auf der K102

Twistringen - Auf der K102 bei Twistringen ist es am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge gekommen. Ein Transporter mit fünf Insassen war frontal gegen einen Baum geprallt. Ein 43-Jähriger erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben gegen 13.10 Uhr. Demnach war der Transporter auf der K102 von Borwede kommend in Richtung Heiligenloh unterwegs, als der 65-jährige Fahrer vermutlich aufgrund einer Windböe die Kontrolle über den Wagen verlor. Der Transporter geriet in den Gegenverkehr und prallte anschließend frontal gegen einen Baum. 

Bei der Kollision wurden vier Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Mit vier Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber wurden die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.  Der 43-Jährige, der hinten links im Fahrzeug gesessen hatte, erlag kurze Zeit später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Die Straße musste für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden, Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Igel“ in Barnstorf feiert 30-jähriges Bestehen

„Igel“ in Barnstorf feiert 30-jähriges Bestehen

Drohende Eskalation: USA werfen Iran Angriff vor

Drohende Eskalation: USA werfen Iran Angriff vor

Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer

Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf der B214: Autos krachen frontal zusammen

Tödlicher Unfall auf der B214: Autos krachen frontal zusammen

Fledermausbiss wird für Lena Kunz zum dramatischen Wettlauf gegen die Zeit

Fledermausbiss wird für Lena Kunz zum dramatischen Wettlauf gegen die Zeit

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Streit in Diepholz: Junge Männer werfen Stühle durch McDonalds 

Streit in Diepholz: Junge Männer werfen Stühle durch McDonalds 

Kommentare