Geschenktüte als Dankeschön

Stadt Twistringen überrascht Tagespflegepersonen

Geschenktüten und den Kinderbetreuungswegweiser präsentieren Susanne Knabe und Bürgermeister Jens Bley.
+
Geschenktüten und den Kinderbetreuungswegweiser präsentieren Susanne Knabe und Bürgermeister Jens Bley.

Twistringen – Tagespflegepersonen sind angesichts der Pandemie besonders gefährdet. Die Umsetzung der Hygienevorschriften ist zeitaufwendig und kostenintensiv, gleichzeitig sind die Partner und Kinder ebenfalls täglich einem hohen Risiko ausgesetzt. Dazu fehlen die persönlichen Kontakte zu anderen Tagespflegepersonen. Ein Grund für Susanne Knabe vom Familien- und Kinder-Servicebüro der Stadt Twistringen, die 17 Tagespflegepersonen in Twistringen in den letzten Tagen mit einer Geschenktüte zu überraschen.

„Das gesamte häusliche Umfeld ist in der Kindertagespflege strengen Hygienevorschriften unterlegen“, erläutert Knabe. „Es herrscht ein ganz hoher Standard, der einen zusätzlichen Arbeitsaufwand mit sich bringt.“ Dazu kommen ständig wechselnde Vorschriften. „Und trotz dieser extremen Vorschriften sind alle 17 Tagespflegepersonen an Bord“, freut sich Knabe. Immerhin betreuen diese insgesamt 64 Kinder im Alter von einem bis 13 Jahren. „Für mich war es an der Zeit, zu zeigen, dass wir als Stadt dies sehen.“

Zeichen der Wertschätzung in Zeiten von Corona

Mit Kreativität und Enthusiasmus hat Knabe sich daran gemacht, die Geschenktüten zu füllen. So gibt es neben einem erholsamen Duschbad und Eis-Gutscheinen auch das Kochbuch „Kochen auf niedersächsisch“ sowie ein Päckchen mit Infomaterial über Ausflugsziele rund um Twistringen. Die Pausen zwischendurch versüßen Tee, Kakao und Schokolade sowie Chips, für die kreative Auszeit Malbücher für Erwachsene. Auch eine „To-do-Liste“ mit dem Titel „Sorge gut für dich“ findet in der Tüte Platz. „Ich habe mir überlegt, was man trotz der vielen Einschränkungen in der Freizeit machen kann, um das Leben zu genießen.“ Und so füllen 25 Vorschläge die To-do-Liste. Ein Waldspaziergang, laut durchs Haus tanzen und singen gehören ebenso dazu wie der Rat, ein gutes Buch zu lesen oder einen Abend am Lagerfeuer zu verbringen.

Beladen mit 17 Geschenktüten machte sich Knabe auf den Weg zu den Tagespflegepersonen und überreichte die Überraschung persönlich unter strengen Hygienevorschriften. „Alle haben sich wirklich sehr darüber gefreut.“ Auch für Bürgermeister Jens Bley war dies eine tolle Idee. „Es ist wichtig, dass wir den Tagespflegepersonen unsere Wertschätzung übermitteln“, so das Stadtoberhaupt. Ebenso lobte Bley den neuen Kinderbetreuungswegweiser, den Knabe gemeinsam mit Kollegin Vanessa Peters gestaltet hatte. Der letzte Flyer sei aus dem Jahr 2014 gewesen. „Es hat sich seitdem viel verändert“, erklärt Knabe. In der Broschüre werden die acht Kitas im Stadtgebiet ebenso vorgestellt wie die Tagesmütter und -väter sowie das Familien- und Kinder-Servicebüro. Bley, der den ersten druckfrischen Wegweiser erstmals in Händen hielt, zeigte sich auch über diese Arbeit begeistert.

Von Sabine Nölker

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

Meistgelesene Artikel

Sicherheitsdienst kontrolliert bei Thiermann jetzt rund um die Uhr

Sicherheitsdienst kontrolliert bei Thiermann jetzt rund um die Uhr

Sicherheitsdienst kontrolliert bei Thiermann jetzt rund um die Uhr
Rund 130 Einsatzkräfte löschen Brand in Klein Lessener Ortschaft Dahlskamp

Rund 130 Einsatzkräfte löschen Brand in Klein Lessener Ortschaft Dahlskamp

Rund 130 Einsatzkräfte löschen Brand in Klein Lessener Ortschaft Dahlskamp
Her mit den Schnapsideen! Familie Gillner hat die alte Bassumer Kornbrennerei gekauft

Her mit den Schnapsideen! Familie Gillner hat die alte Bassumer Kornbrennerei gekauft

Her mit den Schnapsideen! Familie Gillner hat die alte Bassumer Kornbrennerei gekauft
Nach Corona-Ausbruch auf Spargelhof bei Diepholz: Neun weitere Infektionen bestätigt

Nach Corona-Ausbruch auf Spargelhof bei Diepholz: Neun weitere Infektionen bestätigt

Nach Corona-Ausbruch auf Spargelhof bei Diepholz: Neun weitere Infektionen bestätigt

Kommentare