Küchenbrand, Vermisstensuche und Paletten in Flammen

Drei Einsätze für die Feuerwehr am Wochenende

Twistringen - Drei Einsätze hatte die Twistringer Feuerwehr am Wochenende, darunter einen Küchenbrand mit der erfolgreichen Suche nach einer vermissten Person.

Am Sonnabendnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr zunächst zu einem Drehleiter-Einsatz gerufen. Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Jens Meyer musste die Fahrzeugbesatzung nach Bassum, nach einem Gasaustritt. Das Bassumer Einsatzfahrzeug wurde zu dem Zeitpunkt anderweitig gebraucht. Die Twistringer Brandbekämpfer mussten aber nicht mehr eingreifen.

Am Samstagabend wurde kurz nach 22 Uhr ein Gebäudebrand an der Straße Am Sportplatz gemeldet. In dem Einfamilienhaus sollten sich drei Bewohner aufhalten. Die Ortsfeuerwehr und die Löschgruppe Marhorst rückten aus. Nachbarn berichteten, dass sich noch mindestens eine Person im Haus aufhalten musste.

Stuhrer und Heiligenloher helfen

Für Einsatzleiter Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen war es eine willkommene Unterstützung, dass eine Fahrzeugbesatzung der Ortsfeuerwehr Stuhr auf der Rückfahrt von Wettbewerben sofort ihre Hilfe anbot. Meyer-Hanschen setzte drei Trupps (sechs Kräfte, aus Twistringen und Stuhr) unter schwerem Atemschutz ein. 

Personen im Haus bei Küchenbrand in Twistringen

Personen im Haus bei Küchenbrand in Twistringen

Jens Meyer: „Hier machte sich die gute interkommunale Zusammenarbeit und die einheitliche Ausbildung im Landkreis Diepholz bezahlt.“ Die Trupps durchsuchten alle Räume vom Keller bis zum Dachgeschoss. Nach drei Minuten wurde die vermisste Person gefunden und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben. Auch Feuerwehrleute aus Heiligenloh waren freiwillig im Einsatz. Weitere Personen wurden nicht gefunden. Ein Bewohner war bereits bei Nachbarn untergekommen, andere waren gar nicht zu Hause. Die Küche brannte vollständig aus. Gegen 22.45 Uhr waren die Flammen gelöscht, gegen 23.30 Uhr war der Einsatz beendet. Das gesamte Haus ist aufgrund der Schäden durch Rauch unbewohnbar.

Feuer an einem Verbrauchermarkt

Um 1.24 Uhr heulten zum dritten Mal die Sirenen. „Hinter einem Verbrauchermarkt an der Steller Straße brannten Paletten und Plastikmüll. 20 Kräfte rückten mit fünf Fahrzeugen aus. Das Brandgut wurde mit Forken ausein ander gezogen und abgelöscht“, so Feuerwehrsprecher Meyer.

Ein Übergreifen der Flammen auf Laderampe und Gebäude konnte die schnelle Feuerwehr verhindern. Etwa 30 Minuten dauerte der Einsatz. In beiden Brandfällen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

tw

Rubriklistenbild: © Lindemann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

Kommentare