Großaufgebot vor Ort

Großer Gefahrgut-Einsatz: Phosphorsäure tritt in Chemiefabrik aus – drei Mitarbeiter in Klinik

Großeinsatz in Twistringen: In einer chemischen Fabrik im Industriegebiet ist am Freitagmorgen Phosphorsäure ausgetreten. Rund 180 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK, Rettungsdienst sowie Polizei waren vor Ort.

  • Gefahrgut-Großeinsatz in Twistringen
  • Phosphorsäure tritt in einer Chemie-Fabrik aus
  • Die Firma wurde evakuiert

Twistringen - Zunächst wurde laut Feuerwehrsprecher Torben Schmidt die Alarmstufe G3 gemeldet. Da vorerst nicht klar war, um welchen Gefahrstoff es sich handelt, wurde schnell auf G4 erhöht. 30 Mitarbeiter befanden sich zum Zeitpunkt des Chemie-Unfalls vor Ort. Wie sich herausstellte, war 75%ige Phosphorsäure beim Entladen ausgetreten. „Die firmeneigenen Sicherheitsmaßnahmen haben gefruchtet“, so Schmidt. 

Austritt von Phosphorsäure in Twistringen: Stoff wirkt ätzend

Für die Bevölkerung habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden. „Phosphorsäure wirkt ätzend auf die Atemwege und kann auch Hautreizungen verursachen“, so der Feuerwehrsprecher weiter. „Wir können hier von einem glimpflichen Ausgang sprechen, da nur drei der Mitarbeiter vorsorglich in die Klinik transportiert wurden.“ 

Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort.

Die Säure sei in spezielle Auffangbehälter gelaufen. Nur unter Spezialausrüstungen konnten sich die Einsatzkräfte der Gefahrenstelle nähern. Ebenfalls vor Ort waren die Gefahrgutberater des Landkreises Diepholz und der Berufsfeuerwehr Bremen. Eine Spezialfirma wird mit der Entsorgung der Säure beauftragt.  „Solche Einsätze sind immer sehr speziell“, so Schmidt abschließend. „Sie sind sehr personal-, zeit und materialaufwendig.“ 

Rubriklistenbild: © NonstopNews

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour

Von Ochsenaugen und Pilzdächer

Von Ochsenaugen und Pilzdächer

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

Zwei Todesopfer nach schwerem Unfall auf der B6 bei Asendorf

Zwei Todesopfer nach schwerem Unfall auf der B6 bei Asendorf

Am Montag zerschlug sich letzte Option auf zusätzliches Personal für die Öffnung

Am Montag zerschlug sich letzte Option auf zusätzliches Personal für die Öffnung

Twistringen trauert um Peter Dünzelmann

Twistringen trauert um Peter Dünzelmann

Kommentare