Twistringer weihen am 25. August ihren Reisegarten ein

Treffpunkt für Genießer

Noch im Aufbau: der Twistringer Reisegarten. Fotos: Wilke

Twistringen - Von Theo Wilke. Mit Hochdruck wird noch an der Ausstattung im Bereich Geers Weide, Ecke Topheide, gearbeitet. Die Schutzhütte steht, Sitzgelegenheiten werden davor platziert, die Zuwegung wird befestigt. Daneben sind Fahrradständer installiert. Der erste Twistringer Reisegarten, mit EU-Geldern gefördert, wird am Sonntag, 25.  August, um 13 Uhr offiziell eingeweiht. Von 14 bis 18 Uhr sind alle Besucher willkommen. Jung und Alt erwartet ein Programm mit Infos, Präsentationen, Livemusik sowie Speis und Trank.

Der von den Landfrauen gestiftete Bienenbaum und das Insektenhotel vor dem Gymnasium stehen für ehrenamtliches Engagement in Twistringen. Dort haben sich die Organisatoren und Partner versammelt, um zu berichten, was die Besucher zur Eröffnung des Reisegartens erwartet.

Bürgermeister Jens Bley verspricht sich von diesem Treffpunkt für Ausflügler, Radfahrer und Erholungssuchende nicht nur einen weiteren Image-Gewinn für die Stadt. Er lobt bisherige Projekte zugunsten Natur, Umwelt und Klimaschutz, etwa den Bienenlehrpfad vom Gymnasium zum Erlebnispark in Mörsen. Solche Beiträge würden viel zur Aufklärung beitragen. Und bald auch der neue Reisegarten, einer von fünf im Landkreis.

Am Eröffnungstag seien zahlreiche Gruppen und Vereine beteiligt, erklärt Heike Harms von der Stadt. Zum Beispiel die Bienen-AG des Gymnasiums, die den Lehrpfad und den Bau eines Insektenhotels vorstellt. Außerdem bringt sie selbst geschleuderten Bienenhonig mit. Daneben gibt es viel Infomaterial für die Besucher. Ein Fachmann habe ihr erklärt, dass Wildbienen fertig gekaufte Bienenhotels gar nicht annehmen, so Heike Harms.

Am Eröffnungstag wird auch Gelegenheit geben, mehr über naturnahes Gärtnern, insektenfreundliche Stauden und Gehölze und über optimale Insektenhotels zu erfahren.

Twistringen Bauhofleiter Thorsten Ellinghausen sucht im Vorfeld gemeinsam mit Gästeführerin Hedwig Harms passende Staudenpflanzen für jede Jahreszeit aus, die noch in den Reisegarten gesetzt werden. Die Mischungen liefert ein Pflanzenhof aus Dötlingen. Der Reisegarten wird pünktlich fertig sein. „Da tut sich jeden Tag was“, so Hedwig Harms. Ob das neue Twistringer Ausflugsziel auch Teil zukünftiger Gästeführungen sein wird, ist noch offen.

Marion Urbanski, ebenfalls Gästeführerin, kümmert sich um Blühstreifen. „Die letzte Zeit war es ja ziemlich trocken, manches ist schon verblüht. Aber es sind immer noch Schafgarbe, Oregano, Reinfarn oder auch Goldrute zu entdecken“, zählt Urbanski auf. Sie wird einiges sammeln und am 25.  August vorstellen. Eingeladen werden die Besucher zu Lesekreisen mit Geschichten und Märchen zu Heilkräutern.

Zum Probieren werden beispielsweise Schafgarbensirup, Rosenessig und in Rapsöl frittierte Brennnesselblätter gereicht, um deutlich zu machen, wozu Wild- und Heilkräuter gut sind. Außerdem soll es Butterkuchen „auf die Hand“ geben. Der Fischereiverein um Gerd Beuke hat sich bereiterklärt, einen Stand mit Flammlachs im Brötchen aufzubauen. Der Nachwuchs des Twistringer Blasorchesters, die Lips & Sticks, umrahmen die Feierlichkeiten. Einen Stand mit Kaltgetränken betreuen Gymnasiasten. Die Eröffnung übernimmt Bürgermeister Bley.

Die Beschilderung folge später, so Heike Harms. Für den 25. August werde man selbst Wegweiser anfertigen. Am besten sei der Garten über Wildeshäuser Straße und Topheide erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Malta lässt Migranten von "Ocean Viking" an Land

Malta lässt Migranten von "Ocean Viking" an Land

Meistgelesene Artikel

Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind schon da

Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind schon da

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet: Fünf Tage Ausnahmezustand

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet: Fünf Tage Ausnahmezustand

Kollision von drei Kleinbussen auf der A1: 22 Menschen verletzt

Kollision von drei Kleinbussen auf der A1: 22 Menschen verletzt

Keine Beerdigung: Kinder trauern

Keine Beerdigung: Kinder trauern

Kommentare