Kammersieger Lucas Hermes aus Heiligenloh freut sich auf den Landesentscheid in Celle

Stein auf Stein – Maurer aus Leidenschaft

Lucas Hermes steuert ab 2020 die Meisterprüfung an. Foto: Wilke
+
Lucas Hermes steuert ab 2020 die Meisterprüfung an.

„Das ist schon mein Beruf, und der ist richtig vielseitig!“, schwärmt Lucas Hermes. Der 23-Jährige aus Heiligenloh hat Maurer gelernt und ist zur eigenen Überraschung seit Kurzem sogar Kammersieger. Der frischgebackene Handwerksgeselle darf Anfang November zum Landesentscheid nach Celle. „Ich habe dafür schon einen Samstag geübt“, freut sich der eher bescheidene junge Mann. „Ich bin noch derselbe Maurer wie vorher. Aber Kammersieger zu sein, ist doch schon ein schönes Gefühl.“

Twistringen - Die DDR hat Hermes nicht mehr erlebt. In der heutigen Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, Magdeburg, am 10.  Juni 1996 geboren, besucht er noch den Kindergarten an der Elbe. Als Fünfjähriger zieht Lucas Hermes mit seinen Eltern in den Westen, weil der Vater in Magdeburg keine Arbeit findet.

Lucas wächst in Heiligenloh auf. Er besucht die Hauptschule in Twistringen, er findet neue Freunde. Nach der Schule absolviert er ein Jahr Bautechnik an der BBS Syke. „Ich wollte erst Fliesenleger werden. Ich hab’ das probiert, aber es ging nicht. Ich hab’ die Prüfung nicht geschafft“, erzählt Hermes freimütig.

Daraufhin bewirbt sich der Heiligenloher für eine Maurer-Ausbildung. Und das klappt auf Anhieb. „Die erste Firma, die ich auf meiner langen Liste angerufen habe, hat gleich zugesagt. Die Baufirma Bernhard Kulinna in Syke.“ Ein bisschen „vorbelastet“ ist Hermes damals schon durch Familie und Verwandtschaft. „Ein Bruder und ein Cousin sind Maurer, ein Onkel ist Maurermeister“, zählt der heute 23-Jährige auf. Sein Bruder Jeremias sei gleichzeitig mit ihm als neuer Geselle freigesprochen worden.

Lucas lobt seine Ausbildung und Arbeit in der Syker Bauunternehmung Kulinna – von der kleinsten Ziegelstein-Reparatur an einer Garage bis zu großen Bauprojekten. Er habe viel gesehen und enorm viel gelernt, betont er. Und doch mag er dort nicht bleiben. Letztlich ist ihm auf Dauer der Anfahrtsweg zu lang.

Seit dem 1. September bei der Twistringer Firma Plöger Bau beschäftigt, ist Lucas Hermes zurzeit an einem Garagenanbau beteiligt. Ihn reizen auch Mehrfamilienhäuser oder umfangreichere Umbauten. „Mir gefällt das hier gut. Ich erlebe Neues, ich sehe wieder mal was anderes.“ Für seinen Beruf habe er in der Ausbildung eine Leidenschaft entwickelt.

Über den Landesentscheid in Celle weiß er schon einiges. Was ihn letztlich im Leistungswettbewerb der Maurer erwartet, erfährt der 23-Jährige vorher nicht. „Die Aufgabe könnte ein Mauerwerk mit Muster oder einem besonderen Winkel sein“, stellt sich der Kammersieger vor. Bei seinem Gesellenstück im September hat er zwei Pfeiler aus Ziegelsteinen hochgezogen, durch einen Sturz verbunden, drei Verblendersteinschichten darauf gemauert und danach die Rückseite verputzt. Die Praxis habe er mit der Note zwei geschafft.

„Ich war mir sicher, dass ich bestehe. Die Jury hat nur einen kleinen Fehler entdeckt“, erinnert sich Lucas Hermes. Auch daran, dass ihm die Ausbildung anfangs ziemlich schwergefallen ist, aber mit der Zeit lief es immer besser. Und fügt hinzu: „Ich mache das gerne.“

Wie stellt sich Hermes seine Zukunft vor? – Bei Plöger Bau möchte er Erfahrungen sammeln und weiter lernen. Nach dem Landesentscheid steuert der 23-Jährige die Meisterprüfung an. Und er spielt schon mit dem Gedanken, sich irgendwann selbstständig zu machen.

Mit weiteren 34 Nachwuchsstars aus dem Handwerkskammerbezirk Hannover ist Lucas Hermes Ende September ausgezeichnet worden. Fleiß, Ehrgeiz und herausragende Leistungen hätten die Besten ihres Fachs aufs Siegertreppchen gebracht, lobt Kammerpräsident Karl-Wilhelm Steinmann nach der ersten Runde des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks.

Am 4. November stehen die Landessieger in Celle fest. Der Bundeswettbewerb ist am 13. Dezember in Wiesbaden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Flüssiges Gold made in Twistringen

Flüssiges Gold made in Twistringen

Kommentare