Heiligenloher Bauernmarkt wird am 4. September wieder zum Besuchermagnet

Staunen, stöbern, feilschen

Der 27. Heiligenloher Bauernmarkt am Göpel dürfte am 3. September wieder der Ort harter Preisverhandlungen sein. - Foto: Wilke

Heiligenloh - Von Theo Wilke. An mehr als 80 Ständen darf bald wieder gestaunt, gestöbert und auch um das eine oder andere gute Handwerksstück gefeilscht werden: Der 27.  Heiligenloher Bauernmarkt kündigt sich für Sonntag, 4.  September, rund um den Göpel am Feuerwehrhaus an.

„Um 10 Uhr wird Pastorin Dr. Marikje Smid zunächst in der Feuerwehrhalle einen Gottesdienst halten. Danach beginnt um 11 Uhr der Marktbetrieb“, lädt Ina Diephaus für die Ortsfeuerwehr als Organisatorin alle Bauernmarkt-Fans aus der weiteren Region ein. Und: „Alle Kinder sind herzlich eingeladen, kostenlos an einem Flohmarkt teilzunehmen. Anmeldungen sind dafür nicht erforderlich.“

Im Backhaus der Familie Bauermeister wird wie in den Vorjahren der begehrte Burgunderbraten sowie leckerer Butterkuchen gebacken. Ab 13 Uhr stehen unter anderem Spiel und Spaß mit dem Kindergarten Lollypop und der Grundschule Heiligenloh für die jüngern Marktbesucher auf dem Programm.

Rund um den Göpel werden Hobbykünstler und Direktvermarkter aus dem ganzen Umland ihre Waren feilbieten. Darunter sind Töpferarbeiten, Gartenkeramik, selbstgemachter Schmuck Wein aus Rheinhessen und den Naheanbaugebiet.

Neben dänischem Speiseeis und Softeis werden Floristikartikel, zum Beispiel Trockengestecke und Türkränze, Honig und Honigprodukte, gestrickte Socken, genähte Körnerkissen, handgefertigte Strohhüte und Bunzlauer Geschirr präsentiert.

Außerdem bereichern handgefertigte Accessoires für Hunde, Wasserspiele, Feuerschalen, Lichtfacetten, selbst gemachte Kinderschuhe, Vielseitiges für den Garten sowie Filz und Stoff das Markttreiben. Wer mag, deckt sich mit Marmeladen, Sirup, Säften, Seifen sowie Nistkästen, genähter Wohndeko und handgefertigten Holzpferde ein.

Die Besucher dürfen sich auch auf Kräuter und Gewürze, Antikfässer und Weidenkörbe, Keramiktürschilder, Kraniche und Hüte aus Moos, genähte Taschen und mehr freuen.

Mehr zum Thema:

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Landwirte frischen ihr Verkehrswissen auf

Landwirte frischen ihr Verkehrswissen auf

Hilfe bei Integration des Chemie-Kollegen aus Syrien

Hilfe bei Integration des Chemie-Kollegen aus Syrien

Auto geht in Flammen auf

Auto geht in Flammen auf

Stromschläge nach Schmorbrand

Stromschläge nach Schmorbrand

Kommentare