Bürgermeister Martin Schlake erkrankt

Stadt Twistringen jetzt komplett ohne Führung

Martin Schlake

Twistringen - Von Theo Wilke. Die nächste Hiobsbotschaft schreckt die Twistringer Stadtverwaltung auf. Der am Wochenende überraschend erkrankte Bürgermeister Martin Schlake fällt vielleicht länger aus. Weil seit Mitte 2017 bereits Erste Stadträtin Birgit Klingbeil erkrankt ist, steht die Kommune jetzt komplett ohne Führungskraft da.

Der Stadtrat soll Donnerstagabend in seiner regulären Sitzung darüber beraten und entscheiden, wie es weitergehen soll. Entweder kann der Rat intern eine vorübergehende Vertretung einsetzen oder die Kommunalaufsicht des Landkreises muss dafür sorgen.

Die Stadt Twistringen ist seit mehr als einem Jahr personell arg gebeutelt. Anfang 2017 trauerten Rat und Verwaltung um den verstorbenen Kämmerer und Fachbereichsleiter Ulrich Windhaus, als Bürgermeister Schlake aufgrund einer lebensbedrohlichen Erkrankung für ein halbes Jahr ausfiel. Danach erwischte es Erste Stadträtin Klingbeil. Und Martin Schlake musste dann deren Vakanz auffangen. Sozusagen zur Normalität zurückgekehrt ist die Stadtverwaltung bis heute nicht.

Bürgermeister in künstliches Koma versetzt

Aus dem Umfeld des Bürgermeisters ist zu erfahren, dass sich Martin Schlake nach einer Routineuntersuchung in einem Bremer Klinikum auf der Rückfahrt nach Hause befand, als ihn eine Übelkeit stoppte. Dabei soll Erbrochenes in die Lunge geraten sein und sein Leben bedroht haben. Zum Glück habe in einem Fahrzeug hinter dem des Bürgermeisters eine Ärztin gesessen und schnell geholfen, heißt es.

Der Bürgermeister wurde vom alarmierten Rettungsdienst sofort zurück nach Bremen gebracht. Die behandelnden Ärzte versorgten den Twistringer und versetzten ihn in ein künstliches Koma. Wie gestern weiter zu erfahren war, sei Schlakes Zustand inzwischen stabil. Das Koma solle den Erkrankten vor einer möglichen Lungenentzündung schützen und die Genesung unterstützen.

Keine offizielle Führungskraft für den Übergang

Auf Nachfrage dieser Zeitung hat gestern Martin Schütte, Fachbereichsleiter Innere Dienste im Rathaus, erklärt, dass es bislang keine offizielle Führungskraft für den Übergang gebe. Dies werde heute Abend im Stadtrat besprochen.

Der Rat beschäftigt sich in öffentlicher Sitzung im Rathaus ab 19.30 Uhr unter anderem mit dem Haushalt für dieses Jahr, mit dem geplanten Mehrgenerationspark, mit einer Bebauungsplanänderung für das Gebiet „Südlich der Kirche II“ in Marhorst und der geplanten Erweiterung des Speditionsunternehmens Uhlhorn an der Bundesbahnstrecke in Scharrendorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare