Seit sieben Jahren läuft Michael Geislers Weihnachtsaktion für Tafel-Kinder

Ein Lächeln schenken

+
Michael Geisler (links) und Rolf Siemers mit Geschenken für die Kinder der Twistringer Tafel.

Twistringen - Von Theo Wilke. Seit sieben Jahren läuft die Weihnachtsaktion „Schenke Kindern ein Lächeln“. Seitdem ruft Twistringens Unternehmer Michael Geisler seine Kundschaft zu Spendenpäckchen für Kinder aus bedürftigen Familien der Twistringer Tafel auf. Auch Weihnachten 2015 werden sich mehr als 300 Jungen und Mädchen in Twistringen über Geschenke auf dem Gabentisch freuen.

„Es ist einfach toll, was die Tafel hier leistet“, lobt Michael Geisler von M.G. Fashion an der Lindenstraße. Bis 13 Uhr an Heiligabend kann jeder noch ein verpacktes Geschenk bei Geisler abgeben und wird mit 20 Prozent Rabatt auf den gesamten Einkauf belohnt. Der Inhalt kann Spielzeug sein. Oder Bücher, CDs, Kleidung. Geisler selbst spendet jedes Jahr Textilien. Die Kunden können ebenso bei ihm ein Geschenk aussuchen.

„Auch in diesem Jahr werden alle Kinder ein Geschenk bekommen“, freut sich der für die Tafel-Einrichtung verantwortliche Rolf Siemers. Rund 170 Kinder habe man diesmal auf der Liste, vor einem Jahr noch knapp 130. Allerdings seien es am Ende viel mehr in den bedürftigen Familien, die von der Tafel und deren Träger – der Lebenswege und der Caritas – unterstützt werden. Die Geschenkpakete oder -päckchen werden gleich mit Altersangabe und Geschlecht versehen, damit die Verteilung bei der Tafel erleichtert wird. „Ich weiß oft auch nicht, was in einem Geschenkkarton steckt. Das ist ganz spannend“, sagt Geisler.

Wie wichtig diese Weihnachtsaktion ist, verdeutlicht Rolf Siemers: „Von Jahr zu Jahr haben wir mehr Bedürftige.“ Die Zahlen für Dezember liegen noch nicht vor. Allein im November habe man 570 Haushalte bei zwei Ausgaben pro Woche mit notwendigen Lebensmitteln versorgt. Das heißt auch: In 840 Fällen deckten sich Erwachsene und 440 Mal Kinder an der Westerstraße ein.

Von Januar bis Ende November waren es 6191 Haushalte mit 9562 Erwachsenen und 4581 Kindern. Zum Vergleich 2014: 6561 Haushalte, 10039 Erwachsene und 4657 Kinder.

Tafel-Koordinator Siemers weiß schon jetzt: „Wir haben zwischen Weihnachten und Neujahr noch zwei Lebensmittelausgaben. Da werden wir weit über die Vorjahreszahlen hinauskommen.“ Außerdem sei mit weiteren Flüchtlingen zu rechnen. Die rund 50 Ehrenamtlichen der Tafel haben bis Jahresende noch alle Hände voll zu tun.

Siemers: „Alle Kinder, die bis jetzt nicht kommen konnten, erhalten nächste Woche noch ihre Geschenke.“

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare