Ökumenisches Projekt in Twistringen abgeschlossen / Dank an viele Spender und Helfer

Sechs Hocker für den Tisch des Herrn

Am Tisch des Herrn: Tobias Platter (v.l.), Marion Jürgens, Jörg Schuster, Christian Masurenko, Andreas Nick, Birgit Hosselmann, Elmar Orths und Michael Wohlers.
+
Am Tisch des Herrn: Tobias Platter (v.l.), Marion Jürgens, Jörg Schuster, Christian Masurenko, Andreas Nick, Birgit Hosselmann, Elmar Orths und Michael Wohlers.

Twistringen – „Nun ist der Tisch des Herrn vollständig, der im Juni 2019 im Rahmen eines gemeinsamen ökumenischen Projektes auf dem Gelände der Martin-Luther-Gemeinde geschmiedet und im September auf dem Twistringer Centralplatz aufgestellt und eingeweiht wurde“, freut sich Pastoralreferentin Birgit Hosselmann von St. Anna mit Pastor Elmar Orths von der Martin-Luther-Gemeinde.

Seit vergangener Woche laden sechs Hocker, die Tobias Platter von der Firma Wilkens und Platter Metallbau nach Plänen von Bernhard Buschmann gebaut hat und die von der Firma Plöger Bau einbetoniert worden sind, zum Verweilen ein – um dort die verschiedenen Twistringer Ökumene-Geschichten zu hören. Nachdem der Twuster Engel Christian Masurenko die Lautstärke der Geschichten am eigenen Laptop erhöht hat, wird Michael Wohlers von Buschmann Energietechnik diese für den Tisch übernehmen und einbauen.

Damit wird das ökumenische Schmiedeprojekt abgeschlossen, das 2018 von Pastorin Dr. Christina Ernst und Birgit Hosselmann mit den Twuster Engeln Christian Masurenko, Frank Hömer und Enno Bielefeld initiiert wurde. 2019 setzten große und kleine Twistringer Schmiedekünstler mit dem Schmiede- und Ideenkünstler Andreas Rimkus aus Springe das Projekt um.

Dank der Unterstützung durch verschiedene Stiftungen, Twistringer Firmen und vieler privater Spender könnten sich nun die Tisch-Gäste von den umliegenden Gastronomen bewirten lassen „oder selbst Mitgebrachtes genießen“, sagt Birgit Hosselmann. „Hier können alle essen und trinken – und ins Gespräch kommen, vielleicht sogar ins ökumenische.“ Denn: „Am Tisch des Herrn sind alle willkommen!“  sn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Iran und Türkei: Annäherung der Emirate mit Israel Fehler

Iran und Türkei: Annäherung der Emirate mit Israel Fehler

Keine Märchenprinzessin, aber cool: Prinzessin Anne wird 70

Keine Märchenprinzessin, aber cool: Prinzessin Anne wird 70

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

Meistgelesene Artikel

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Deichweg zum Teil für Radfahrer gesperrt

Deichweg zum Teil für Radfahrer gesperrt

Sommer genießen – aber mit Umsicht

Sommer genießen – aber mit Umsicht

Showbiz und Ideenreichtum

Showbiz und Ideenreichtum

Kommentare