Eintrittspreise bleiben unverändert

Schwimmpark öffnet bei jedem Wetter

+
Sieglinde Ramke und Tochter Angela sorgen für den letzten Schliff bei der Grundreinigung im Freibad-Umkleidebereich.

Twistringen - Von Theo Wilke. Die bunten Sonnenliegen stehen, sorgfältig aufgestapelt, schon bereit. Die Reinigungskräfte Sieglinde und Angela Ramke sorgen für den letzten Schliff in der Umkleide.

Am Samstagmorgen ist es endlich soweit, die Frühschwimmer können es kaum noch erwarten. Der Twistringer Schwimmpark öffnet um 8 Uhr seine Pforten, ob das Wetter nun mitspielt oder aprilartig weiter Kapriolen schlägt.

Ohne besondere Aktion startet die Freibadesaison am Steller Moor. „Zurzeit haben wir um die 22 Grad Wassertemperatur, außen sind es nur etwa 9 Grad warm. Wir hoffen, dass das Wetter am Wochenende besser wird: trocken und ein bisschen Sonne. Das wäre schon schön“, meint Betriebsleiterin Monika Höfler. 2016 vergnügten sich rund 68 000 Badegäste. Eine Prognose mag Höfler für 2017 nicht abgeben.

Die Schwimmmeisterin freut sich: Die Vorbereitungen für die neue Saison sind fast erledigt. „Wir werden die Becken nochmal saugen und Rasen mähen“, fügt Manfred Lauterbach, Fachangestellter für Bäderbetriebe, hinzu.

Der Kiosk ist schon bestückt, damit sich die Badegäste stärken und auf der Sonnenterrasse entspannt ihre Freizeit genießen können. „Hier gibt es alles, was das Herz begehrt“, so Betreiber Manfred Stöver.

Die Freibad-Eintrittspreise sind unverändert. Bislang wurden mehr als 200 Familienkarten vergeben, und bis zu 150 Jahreskarten. Bei Manfred Stöver läuft der Kartenvorverkauf heute noch zwischen 14 und 18 Uhr, nach der Eröffnung sind die Freibadkarten täglich ab 8 Uhr und sonntags ab 8.30 Uhr zu haben.

In den Sommerferien bietet das Freibad-Team wieder Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren an. Start ist am 22. Juni. Höfler bittet um zeitnahe Anmeldungen.

Manfred Lauterbach ist für die Tauchkurse zuständig, Monika Höfler kümmert sich um Freischwimmerkurse für das bronzene und silberne Abzeichen. Sven Blumberg betreut die angehenden Kraulschwimmer. „Bei speziellen Kursen ist es das Beste, wenn sich Interessierte direkt an die jeweilige Fachkraft wenden“, rät Höfler.

Wie im vergangenen Jahr haben auch sozialschwache Familien die Möglichkeit des Freibadbesuchs. Kurse und Eintrittsgeld werden über das Bildungspaket des Landkreises finanziert. Die Betroffenen müssen allerdings entsprechende Nachweise zur Anmeldung im Schwimmpark mitbringen.

Selbstverständlich, so die Betriebsleiterin, seien auch in diesem Jahr Flüchtlinge willkommen. 2016 hätten bereits einige von ihnen das Schwimmen gelernt. Auf Wunsch werde wieder ein Unterricht angeboten.

Der Schwimmpark wird erneut durch mehrere Sonderveranstaltungen bereichert, etwa das Wasserballturnier, DLRG-Nachtschwimmen, Schnuppertauchen oder die Schwimmpark-Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare