Kommunalwahl am 12. September

Christoph Scholz von der FWG: Schon immer in Twistringen verwurzelt

Christoph Scholz tritt bei der Kommunalwahl an.
+
Christoph Scholz tritt bei der Kommunalwahl an.

„Wenn einem Sachen nicht gefallen, dann kann man meckern – oder man kann versuchen, selbst etwas daran zu rütteln“, sagt Christoph Scholz. Er hat sich für Letzteres entschieden. Im Zuge der Kommunalwahl am 12. September kandiert er für den Ortsrat Scharrendorf und den Twistringer Stadtrat. Er steht auf der Liste der Freien Wählergemeinschaft (FWG).

Manche werden Christoph Scholz aus dem Schützenverein Scharrendorf-Stöttinghausen kennen. Dort ist er im Festausschuss aktiv. „So setzt man sich dann auch für die Heimat ein“, erzählt er. „Ich bin schon immer in Twistringen verwurzelt gewesen.“ Der Ort liege ihm am Herzen.

An welchen Stellen sollte man in Twistringen denn etwas rütteln? Bei der Frage kommt Christoph Scholz, der gebürtig aus der Delmestadt kommt, unter anderem das Ortsbild in den Sinn. „Da müssen wir etwas machen. Das Stadtbild ist relativ ausgestorben“, führt er aus. Was in seinen Augen ebenfalls nötig ist: Die Twistringer Innenstadt und die Straßen drumherum verkehrsfreundlicher gestalten – auch mit Blick auf die Radfahrer. „Die Ortschaften selbst müssen ebenfalls gefördert werden“, fügt er hinzu.

Prinzipiell sei es ihm wichtig, wirtschaftlich in die Weite zu gucken. Man müsse zum Beispiel abwägen: Ist es sinnvoll, die Ortsdurchfahrt komplett neu zu gestalten, noch bevor die Ortsumgehung kommt?

„Grünsein muss finanzierbar bleiben“

Mit seinen 33 Jahren gehört Christoph Scholz bei der Kommunalwahl noch zu den eher jüngeren Kandidaten. „Wenn man sich unsere Altersgruppe anschaut, beschäftigt man sich viel mit grünen Gedanken“, sagt er. Er findet: Grün ja, aber nicht um jeden Preis. „Grünsein muss finanzierbar bleiben“, findet er und spricht zum Beispiel darüber, dass es sich Familien noch leisten können sollten, Eigentum zu schaffen.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Diepholz: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

„Wenn man beim Wohnraum bleibt: Neubaugebiete sollten nachhaltig sein, jedoch sollte das Sanieren von Altbauten finanziell attraktiver gemacht werden, um auch hier auf einen modernen Energiestandard zu kommen“, so Scholz.

Komplette Schullaufbahn in Twistringen bestritten

Der Scharrendorfer hat seine komplette Schullaufbahn in Twistringen bestritten. Als er den Abschluss in der Tasche hatte, absolvierte er bei einem großen Luftfahrtunternehmen in Bremen eine Ausbildung zum Fluggerätemechaniker. Anschließend hängte er berufsbegleitend seinen Maschinenbautechniker dran. Christoph Scholz ist dem Unternehmen treu geblieben und aktuell in der Arbeitsplanung für die Produktion im Bereich der Flügelausrüstung tätig – oder im Manufacturing Engineering, wie es offiziell heißt.

Wenn er sich nicht gerade für den Schützenverein engagiert, restauriert er gerne Oldtimertrecker. Für die Freie Wählergemeinschaft Twistringen und Ortschaften hat er sich im Übrigen entschieden, weil er dort das Gefühl hat, seine „Gedanken freier einbringen zu können als in anderen Parteien“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen

Patienten aus Asendorf müssen sich kurzfristig einen neuen Hausarzt in der Umgebung suchen
Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen überrascht von Resonanz auf verkaufsoffenen Sonntag

Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen überrascht von Resonanz auf verkaufsoffenen Sonntag

Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen überrascht von Resonanz auf verkaufsoffenen Sonntag
L 341 in Köbbinghausen: Motorradfahrerin gerät in den Gegenverkehr

L 341 in Köbbinghausen: Motorradfahrerin gerät in den Gegenverkehr

L 341 in Köbbinghausen: Motorradfahrerin gerät in den Gegenverkehr
Nicht grinsen am Scheiterhaufen

Nicht grinsen am Scheiterhaufen

Nicht grinsen am Scheiterhaufen

Kommentare