Am ersten Adventswochenende

Twistringer Weihnachtsmarkt: Rudelsingen, Flammlachs und viel Hobbykunst

Freuen sich auf den Weihnachtsmarkt: Birgit Hosselmann (l.) und Sabine Nölker. Foto: Wilke
+
Freuen sich auf den Weihnachtsmarkt: Birgit Hosselmann (l.) und Sabine Nölker.

Twistringen - Von Theo Wilke. Der Termin liegt in diesem Jahr sehr früh: Der Twistringer Weihnachtsmarkt wird bereits am ersten Adventswochenende (30. November/1. Dezember) im Innenhof der St.-Anna-Kirche veranstaltet. Im Pfarrzentrum werden sich dazu 15  Hobbykünstler präsentieren und im Innenhof mindestens 14 Anbieter, davon einige aus den Twistringer Ortschaften. Dazu laden die Gemeinschaft der Unternehmen in Twistringen (GUT), die Stadt und die Pfarrei St.  Anna ein.

Es werde ein vorweihnachtliches und familiäres Event für alle Sinne und für alle Altersgruppen, betonen die neue Marktmeisterin Sabine Nölker (Fred Wiecher hat nach vielen Jahren aufgehört) und Birgit Hosselmann von der Pfarrei St. Anna für das siebenköpfige Organisationsteam, das dankbar ist für die Unterstützung durch den Bauhof der Stadt.

Am Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 20 Uhr wird der Weihnachtsmarkt geöffnet sein. Im Innenhof reicht das Angebot von Spanferkel, Flammlachs der Angler und die Feuerzangenbohle der (GUT) bis zu arabischen Leckereien, Knipp, Waffeln, Punsch und anderen wärmenden Getränken.

Die Wirtegemeinschaft zählt ebenso zu den Standbetreibern wie die Flüchtlingsinitiative FiT, der Ortsrat Abbenhausen, der Heimatverein Scharrendorf, die Katholische Jugend oder auch die SCT-Jugend mit einer Dartscheibe. Außerdem werden die Klöterbahn sowie ein kostenloses Karussell erneut für die Kinder dabei sein. Auch der Besuch des Nikolaus wird für beide Tage angekündigt. Der neue Kulturverein Kurt macht mit, wird sich und die ersten Highlights für 2020 vorstellen, zählt Sabine Nölker auf.

Im ersten Obergeschoss des Pfarrzentrums serviert die Kolpingsfamilie Kaffee, Tee und Kuchen. Unter den Hobbykünstlern gibt es in diesem Jahr zwei neue Gesichter: Saskia Ripke mit Näharbeiten und Sandra Kuhangel. Sie bietet Stofftiere und Kinderschürzen an. Zahlreiche Künstler kommen aus dem Vechtaer Raum, aus Rehden oder auch Langförden.

Die Besucher dürfen sich unter anderem auf Schmuck, Grußkarten, Fairtrade-Waren aus dem Eine-Welt-Laden, Adventsschmuck, Geschenkverpackungen, Holzschnitz- und Laubsägearbeiten und gestylte Holzrahmen freuen. „Da sind sicher schon schöne Weihnachtsgeschenke darunter“, so Hosselmann.

Der Reinerlös am Stand von Mission, Entwicklung, Frieden werde für den früheren Twistringer Pastor Josef Bocktenk (Entwicklungshelfer in Südamerika) gespendet. „Die Gruppe bastelt schon fleißig dafür“, fügt Hosselmann hinzu. 2018 sei das Angebot bereits am ersten Markttag ausverkauft gewesen.

Am Samstag, 30. November, wird der Weihnachtsmarkt um 14 Uhr mit einem Rudelsingen in der Kirche durch den St.-Ansgar-Chor aus Bassum eingeläutet. Zum offiziellen Beginn des bunten adventlichen Treibens werden alle Kinder aus den Kitas im Stadtgebiet, von St. Josef, St. Marien und Pusteblume (Lebenshilfe) die Weihnachtstanne in der Mitte des Innenhofes mit selbst Gebasteltem schmücken.

Am Sonntag sorgt der Chor der Grundschule am Markt um 15 Uhr für den Auftakt mit vorweihnachtlichen Liedern. Um 16.30 Uhr spielt das Twistringer Blasorchester. „Wir wünschen uns das passende Wetter und viele gut gelaunte Menschen“, meint Pastoralreferentin Hosselmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Wolf trabt auf Häuser zu: Ist das noch normales Verhalten?

Wolf trabt auf Häuser zu: Ist das noch normales Verhalten?

Coronavirus im Landkreis Diepholz: Sorglose Bürger gefährden andere

Coronavirus im Landkreis Diepholz: Sorglose Bürger gefährden andere

Mit Kindern durch die Corona-Krise – eine Expertin gibt Tipps für Eltern

Mit Kindern durch die Corona-Krise – eine Expertin gibt Tipps für Eltern

Stadt rechnet mit erheblichen Einbußen bei der Gewerbesteuer

Stadt rechnet mit erheblichen Einbußen bei der Gewerbesteuer

Kommentare