Publikum lobt „Amazing Grace“ / Die Akteure hätten mehr Zuschauer verdient

„Wirklich tolles Musical“

+
Die Darsteller sind am Sonntag in Sulingen zu sehen.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Die Inszenierung des Musicals „Amazing Grace“ am Sonnabend im Twistringer Gymnasium war bewegend, fesselnd und rundum gelungen. Die Anwesenden waren am Ende der Aufführung begeistert von der Leistung des Jugendchors „Feelings“ und des Gospelchors aus Harpstedt. Ein Jammer, dassnur etwa 70Zuhörer da waren.

Unter der Leitung von Daniela Predescu erzählten die Sängerinnen und Sänger die Geschichte John Newtons, der sich vom rücksichtslosen Kapitän eines Sklavenschiffes zum frommen Gospeltexter und engagierten Kämpfer gegen die Sklaverei gewandelt hatte. Stimmig waren auch Bühnenbild und die historischen Kostüme.

Die kleine Paula Drews vom Kinderchor Harpstedt verzauberte als John Newton in seiner Kindheit gleich zu Beginn des zweistündigen Musicals. Die Rolle des erwachsenen Sklavenhändlers und späteren Pastors übernahm danach in eindrucksvoller Weise Bjarne Kolb. Seine Verlobte, Polly Maria Catlett, verkörperte Frederike Windhusen. Sie faszinierte das Publikum mit ihrer wunderbaren Stimme. Ebenso eindrucksvoll war die Leistung des erst 14-jährigen Luis Villar – erst seit sechs Monaten im Jugendchor –, der, gemeinsam mit Marie Krössing und Jana Böschen, das Gospel-Trio stellte.

Der Gospelchor, dezent an die rechte Seite der Bühne gestellt, unterstrich die wichtigsten Passagen der Darsteller auf der Bühne und überzeugte das Publikum mit einer fehlerfreien Darbietung. Zwischen den einzelnen Szenen übernahm Sprecher Manfred Sander mit seiner tiefen Stimme den Part des Erzählers.

„Es ist wirklich ein tolles Musical, das mehr Gäste verdient hätte“, lobte Paul Wiese in der Pause. Mit dieser Meinung stand er nicht alleine da. Dabei hatten die Akteure ihre Premiere extra in die Aula des Gymnasiums gelegt. „Wir haben von der Stadt Twistringen diesen Termin vermittelt bekommen“, hieß es seitens der Chöre. Unglücklich, denn fast zeitgleich wurde das traditionelle Sommernachtskonzert des Twistringer Blasorchesters ausgetragen.

Für Sonntag war ein weiterer Auftritt in der Harpstedter Kirche angesetzt. Alle, die nun neugierig auf das Stück geworden sind: Am kommenden Sonntag wird das Musical um 18 Uhr in der St.-Nicolai-Kirche in Sulingen zum dritten und vorerst letzten Mal aufgeführt. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare