Abschlusskonzert in Heiligenloh

Orgelschätze erklingen am Sonntag

Heiligenloh - Die Orgel in der Kirche Heiligenloh ist 176 Jahre alt. Kirchenmusiker Dietrich Wimmer wird zum Abschluss seiner „Orgelschätze – Genuss für Leib und Seele“-Reihe am Sonntag auf ihr spielen. Beginn ist um 17 Uhr. Bereits eine Stunde früher startet an der Kirche eine Ortsführung mit dem Vorsitzenden des Verschönerungsvereins, Jürgen Heitböhn. Pünktlich zum Konzertbeginn sind die Teilnehmer wieder zurück. Weiterhin wird Künstler Wilfried Lehnert mit Aquarellen, Drucken und Grußkarten vor Ort sein.

Wimmer lässt mit romantischer Orgelliteratur die Zeit von vor 176 Jahren lebendig werden. Dazu wird der Vilser ein Stück improvisieren, in dem der spezielle Klang der Orgel im Mittelpunkt steht. Dafür spielt er exakt mit den Registern, die noch von dem Erbauer Eduard Meyer selbst stammen.

Die Reihe Orgelschätze stellt interessante Orgeln im Kirchenkreis Syke-Hoya und darüber hinaus vor. In der aktuellen Serie kommen vorwiegend hochromantische Orgeln zum Zuge. Es werden Instrumente vorgestellt, eine grundlegende Renovierung genossen haben. Einige wurden dabei vom Ballast neuzeitlicher „Klanganpassungen“ befreit und klingen heute wieder so, wie es sich ihre Erbauer zum Teil vor Hundert oder mehr Jahren vorgestellt hatten.

Die Orgel in der Kirche Heiligenloh ist die älteste weit und breit. Zum Teil noch mit original Pfeifen aus dem Jahr 1840. Wenn man bedenkt, dass die Orgel damals von dem Hof-Orgelbauer Eduard Meyer aufgestellt wurde, dann kann man nur ehrfurchtsvoll zur Kenntnis nehmen, wie viele der originalen Bestandteile auch heute noch klanglos im Einsatz sind, schreibt Wimmer in einer Mitteilung. Auch die Mechanik stammt noch weitgehend aus dem Originalbau.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare