„Die ultimative Party“

Organisatoren mit Tanz in den Mai in Twistringen absolut zufrieden

+
Am Samstag sorgte Jana Meyerdierks für eine volle Tanzfläche.

Twistringen - Von Sabine Nölker. „Wer oder was kann diese Party noch toppen?“, strahlte Organisator Jürgen Wilkens. Vor ausverkauftem Haus sorgten am Sonntagabend „Kiez live“ mit Frontfrau Britty und Frontman René für „die geilste Party des Jahres!“ – O-Ton Wilkens.

Bereits am Sonnabend rockten Jana Meyerdierks und Band die Bühne in der Bushalle der Tankstelle Wilkens. Dort standen deutsche Schlager auf dem Programm. „Jana ist sehr gut angekommen bei den Gästen“, zieht André Jürgens Bilanz. „Die Schlagerhalle ist noch ausbaufähig.“ Viele ältere Besucher lobten die Organisatoren: „Toll, dass ihr was für uns macht. Wir kommen wieder!“

Tanzfläche war selbst während der Pause voll

Der eigens verlegte Tanzboden wurde stark in Anspruch genommen. Vor allem Discofox war angesagt. DJ Uwe sorgte auch während der Pausen für eine volle Tanzfläche.

Spaß hatte das Publikum.

Am Sonntag war „Schlangestehen“ angesagt. Die Partygäste kamen aus allen Himmelsrichtungen und warteten auf Einlass. Wer keine Karte hatte, musste Geduld haben. Denn der Tank in den Mai war bereits im November nach nur 16 Tagen ausverkauft. „Aber ein paar Karten kamen zurück, weil Leute nicht kommen konnten“, so Wilkens.

Aus 2016 gelernt: Thekenfläche vervierfacht

Auf dem Gelände angekommen, bot sich ein etwas anderes Bild als beim Debüt im vergangenen Jahr. „Wir haben auf den Andrang reagiert und das Vierfache an Thekenfläche geschaffen“, so das Orga-Duo. Das Klausi´s und die Bäckerei Weymann versorgten die Gäste mit fester Nahrung, auch der Weinwagen mit angegliederten Sitzgelegenheiten wurde super angenommen.

Spaß hatten die Musiker.

In der Halle herrschte derweil Partylaune. Die Besucher wollten einfach nur feiern, Spaß haben, tanzen und Kiez live hören. René, Britty, Martin, Dennis und Simon gaben alles und die Leute sangen lauthals mit. „Der absolute Hammer“, sagte später Thomas Brackland. „Die ultimative Party“, urteilte ein Ehepaar, das eigens aus Bonn angereist war. „Mehr geht nicht! Einfach megageil“, so Horst Kröger.

Wie im vergangenen Jahr ließ es sich André Jürgens nicht nehmen, die letzten Songs gemeinsam mit Kiez live zu singen. Der Frontman von „Snoozebutton“ brachte erneut die Halle zum Kochen. „Es war der Hammer heute“, strahlte er am Ende.

Tanz in den Mai in Twistringen

Mit DJ Opa ging die Party noch bis in die Morgenstunden weiter. Und das friedlich. Der eigens engagierte Sicherheitsdienst lobte das Verhalten der Gäste. „Nur freundliche und partyfreudige Leute hier, dass erleben wir selten bei solchen Menschenmassen“, so das Lob des Sicherheitspersonals.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Friedens-Buddha in Bremen eingeweiht 

Friedens-Buddha in Bremen eingeweiht 

„La Strada“ in Rotenburg - der Sonntag 

„La Strada“ in Rotenburg - der Sonntag 

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare