Tagespflege Schatzinsel feiert 10 Jahre

„Ohne die Eltern geht es nicht“

+
Inmitten „ihrer“ Kinder freuen sich Andrea Pröstler und Anja Bellersen von der Schatzinsel auf eine tolle Geburtstagsparty.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Anja Bellersen und Andrea Pröstler strahlten am Sonnabend mit der Sonne um die Wette. Die Betreiberinnen der Schatzinsel feierten deren zehnten Geburtstag und fast alle ihrer insgesamt 84 Tageskinder, die sie über die Jahre betreut hatten, kamen mit ihren Eltern und Großeltern, um diesen besonderen Tag zu begehen.

„Ein tolles Angebot, das aus Twistringen nicht mehr wegzudenken ist“, lobt Altbürgermeister Karl Meyer. „Für mich war die kleine Gruppe die optimale Betreuung für Kleinkinder“, erinnert sich Birgit Schlake, deren Sohn Max eines der ersten Kinder der Schatzinsel war. „Anja und Andrea sind herzlich und professionell, Max hat von ihnen nur profitiert“. Dem kann der 14-Jährige nur zustimmen. 

„Es war eine tolle Zeit, an die ich gerne zurückdenke.“ Drei Jahre war er in der Großtagespflege, die einer Großfamilie gleich kommt. Und diese Zeit wurde von dem Duo in Bildern festgehalten. „Wir machen jedes Jahr ein Album für unsere Kinder“, strahlt Andrea Pröstler und zeigt Max, wie er mit drei Jahren aussah.

Jeder hat etwas mitgebracht

Anja Bellersen ist Erzieherin, Andrea Pröstler Wirtschafterin und Tagesmutter. „Sie gehen in ihrem Job voll auf“, loben die Eltern, die Schlange stehen, um zu gratulieren. Jeder hat etwas mitgebracht. Entweder Kuchen oder ein Geschenk, oftmals beides. Wie Frank Hammann, dessen Sohn Tim sein ausgedientes Kettcar spendiert. 

„Ohne die Eltern geht es aber nicht“, so das Duo. „Sie sind rührig und hilfsbereit und bringen oft tolle Ideen mit ein.“ Und sind engagiert. Wie an diesem Nachmittag, an dem ein Papa ein Polizeiauto präsentiert, ein anderer ein Feuerwehrauto – während ein dritter als DJ für die richtige Musik sorgt.

„Wir sind dankbar für die zehn Jahre“, erklärt Bellersen. „Es waren zehn tolle Jahre, denen hoffentlich noch viele folgen werden.“ Wenn es nach den Twistringer Eltern geht, bestimmt, denn die Warteliste ist lang. Höchstens acht Kinder werden gemeinsam betreut. 

„Wo gibt es das schon, zwei Erzieherinnen für acht Kinder?“, so eine Mutter. Und während die „Großen“ sich unterhalten und das kulinarische Angebot genießen, toben Mädchen und Jungen im Alter von einem bis zu 15 Jahren durch die Räume und über das Gelände.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Kommentare