Öle, Suppen, Kekse

Großer Andrang beim Weihnachtsmarkt im Schulzentrum Twistringen

+
Ergebnis einer besonderen Projektwoche: In der Haupt- und Realschule öffneten die Türen für den großen Weihnachtsmarkt.

Twistringen - Von Heiner Büntemeyer. Auf die Adventszeit stimmten am Freitag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem Winter- und Weihnachtsmarkt in der rappelvollen Aula ein. Sie präsentierten die Ergebnisse ihrer Projektwoche und boten zugleich viele Geschenkideen für kleines Geld an.

22 Schulklassen und einige Projektgruppen hatten sich mit viel Fantasie und Liebe vorbereitet. Wie Schulleiterin Andrea Formella mitteilte, wird der finanzielle Überschuss aufgeteilt. Eine Hälfte bleibt für unterschiedliche Projekte in der Schule, die restliche Hälfte teilen sich die Twistringer Tafel und die Budo-Sparte des Sportclub Twistringen.

Adventsbasar in der Haupt- und Realschule Twistringen

Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer
Auf die Adventszeit stimmten am Freitagnachmittag die Jugendlichen der Twistringer Haupt- und Realschule mit ihrem großen Adventsbasar in der Aula ein. © Heiner Büntemeyer

Klassen und Gruppen hatten sich abgestimmt, so dass es keine Überschneidungen, dafür ein vielfältiges Angebot gab. So präsentierten Lena Müller und Laura Slawinski fair gehandelte Artikel. Nebenan verkaufte die „Weihnachtsbäckerei“ aus drei achten Klassen Kekse, Makronen und andere leckere Backwaren, die hübsch verpackt ihre Abnehmer fanden.

Hohe Einnahmen erwartet

Da die Zutaten aus der Schulkasse finanziert wurden, rechnet Phil Gerken mit einer besonders ansehnlichen Einnahme. An einem anderen Tisch wurden Kräuteröle, Schneemannsuppe und Backmischungen in Gläsern verkauft. Die Schüler hatten die Zutaten zusammengefügt und lieferten den Käufern die Rezepte gleich mit.

Krystian Stachnik verkaufte Weihnachtskalender. Das Besondere: Kalenderblätter mit charakteristischen Motiven aus verschiedenen Ländern, dazu Texte auf Deutsch, Polnisch, Kroatisch, Russisch, Arabisch und Serbisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Martin Harnik: Seine Karriere in Bildern

Martin Harnik: Seine Karriere in Bildern

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Meistgelesene Artikel

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.