„Öffne meine Augen“ im Cinema

Keine Gewalt gegen Frauen und Mädchen

+
„Öffne meine Augen“ handelt von Gewalt in der Ehe.

Twistringen - Von Theo Wilke. Die Fahne von Terres des femmes mit der Aufschrift „Keine Gewalt gegen Frauen“ wird aus Anlass des Internationalen Tages (25.November) am Twistringer Rathaus wehen. Gleichstellungsbeauftragte Heike Harms lädt für Montag, 23. November, ab 18 Uhr zum Kinofilm „Öffne meine Augen“ im Cinema an der Bahnhofstraße ein. Am Mittwoch darauf gibt es eine gemeinsame Veranstaltung mit Harms' Kollegin Anke Harzmeier in Sulingen.

„Unser Ziel ist es, Mut zu machen, Hilfestellung anzubieten und Perspektiven für eine Zukunft ohne Gewalt aufzuzeigen“, erklärt Heike Harms für das Orgateam. Die Gleichstellungsbeauftragten der beiden Kommunen haben sich erstmals mit dem Sozialverband im Landkreis zusammengetan.

Unterstützt werden sie erneut von Kinobetreiber Holger Glandorf. Vor dem Start des spanischen Leinwanddramas „Öffne meine Augen“ („Te doy mis ojos“, 2005) werden nicht nur Frauen, sondern gerne auch Männer ab 17.30 Uhr mit einem kleinen Snack im Cinema begrüßt. Der Eintritt kostet fünf Euro – und fließt als Spende für das Frauenschutzhaus in Diepholz.

Zum Filminhalt: Pilar (Laia Marull) ist seit fast zehn Jahren mit Antonio (Luis Tosar) verheiratet, doch in einer Winternacht hat sie genug, packt ihre Sachen und verlässt mit ihrem kleinen Sohn Juan (Nicolás Fernández Luna) die gemeinsame Wohnung. Zuflucht findet sie bei ihrer jüngeren Schwester Ana (Candela Pena). Sie erträgt nicht mehr die unkontrollierten Gewaltausbrüche von Antonio. Jahrelang musste Pilar Schläge und Krankenhausaufenthalte über sich ergehen lassen und hat geschwiegen. Antonio versucht, Pilar zur Rückkehr zu bewegen, und beginnt eine Therapie. Gegen den Rat ihrer Schwester kehrt Pilar zu ihm zurück.

In dem Film werde auf sensible und differenzierte Weise dargestellt, dass Gewalt in der Ehe kein Randgruppenphänomen sei, so Heike Harms. Es werde nichts bagatellisiert, beschönigt oder entschuldigt.

Infonachmittag in Sulingen

Für Mittwoch, 25. November, ist ein Informationsnachmittag ab 15 Uhr mit Kaffeetafel im Restaurant Dahlskamp in Sulingen geplant. Dann wird die Leiterin des Frauen- und Kinderschutzhauses in Diepholz, Doris Wieferich, die Arbeit und Organisation vorstellen. Kostenbeitrag: zehn Euro für Kaffee, Tee, Kuchen und Kaltgetränke. Zum Schluss wird Doris Wieferich das Spendengeld aus Twistringen überreicht.

In Twistringen sind Fahrgemeinschaften ab Rathausparkplatz möglich. Anmeldungen für beide Veranstaltungen werden erbeten an Kreis-Sozialverband, Sozialberatungszentrum Sulingen, Telefon 04271/934311, oder per E-Mail an:

Info@SoVD-Diepholz.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Meistgelesene Artikel

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare