Aktualisierung: Unfall mit Reh

Erneute Störungen auf Bahnstrecke zwischen Bremen und Osnabrück

Bassum/Twistringen - Der Zugverkehr der Nordwestbahn wurde am Donnerstagmittag erneut unterbrochen. Die Strecke wurde zwischen Bassum und Twistringen gesperrt. 

Gegen 12.45 Uhr meldetet die Deutsche Bahn via Twitter, dass es in dem Bereich Verdacht auf einen Personenschaden gebe. 

Aktualisiert: Etwa eine Stunde später gab die Polizei Entwarnung: Keine Person sei zu schaden gekommen, sondern ein Reh, sagte Pressesprecherin Sandra Franke. 

Sobald die Polizisten wieder abziehen könne der Verkehr wieder aufgenommen werden. Franke schätze, dass der Einsatz gegen 14 Uhr beendet sein könnte. Dies bestätigte sich kurz darauf. 

Bis dahin endeten Züge aus Bremen, die in Richtung Osnabrück unterwegs sind, in Bassum und fahren wieder zurück. 

Der Verkehr aus der Gegenrichtung, der also von Osnabrück nach Bremerhaven fahren sollte, stoppte in Twistringen und kehrt wieder um. 

„Es kommt momentan zu Einschränkungen im Zugverkehr. Diese werden voraussichtlich ein bis zwei Stunden andauern“, sagte eine Bahnsprecherin um 13 Uhr. Ein Notverkehr mit Bussen sollte eingerichtet werden, teilte die Pressesprecherin außerdem mit. Via Twitter gab die Bahn allerdings zunächst bekannt, dass kurzfristig keine Zusage eines Busunternehmens eingeholt werden konnte. 

Aktualisiert: Gegen 13.30 Uhr wurde der Notverkehr eingerichtet. 

Bereits zweite Sperrung an diesem Tag

Erst am Vormittag war die Strecke zwischen Bremen und Osnabrück für mehrere Stunden gesperrt. Eine Leiche wurde in den frühen Morgenstunden im Gleisbett im Bereich Kirchweyhe gefunden. Für die Spurensuche wurde der Zugverkehr zwischen Kirchweyhe und Syke eingestellt. 

Die Polizei prüft noch, ob die Person aus dem Landkreis Diepholz durch einen Unfall starb. 

jom/juk

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang der Samtgemeinde: Zaubereien, Witze und Appelle

Neujahrsempfang der Samtgemeinde: Zaubereien, Witze und Appelle

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Grunderneuerung der A1 bei Stuhr geht weiter

Grunderneuerung der A1 bei Stuhr geht weiter

Bremen, Berlin und wieder zurück: Nourin Attya eröffnet Café in Syke

Bremen, Berlin und wieder zurück: Nourin Attya eröffnet Café in Syke

Kommentare