Kommunalwahl am 12. September

Jannis Könenkamp kandidiert für die FDP in Twistringen: Nicht nur drüber reden – selbst aktiv werden

Jannis Könenkamp möchte in den Twistringer Ortsrat und in den Stadtrat.
+
Jannis Könenkamp möchte in den Twistringer Ortsrat und in den Stadtrat.

Twistringen – In die FDP ist er vor ein paar Monaten eingetreten. Der Gedanke, sich politisch zu engagieren, beschäftigt Jannis Könenkamp aber schon deutlich länger. Spätestens seit der Corona-Pandemie ist für den 27-jährigen Außendienstmitarbeiter klar: Er will selber aktiv werden. Bei der Kommunalwahl am 12. September kandidiert er sowohl für den Twistringer Ortsrat als auch für den Stadtrat.

„Die Coronapandemie war für mich ein Auslöser, mich noch stärker mit Politik zu beschäftigen. Da geht es um Entscheidungen, die stark ins Leben eingreifen, auch über eine längere Zeit“, erzählt er. Er hat sich viel mit seiner Frau und Freunden darüber unterhalten. Und ist zu dem Schluss gekommen: Nicht nur über Politik reden und meckern, sondern einfach mal machen! „Und der erste Schritt auf diesem Weg ist für mich die Kommunalpolitik.“

Jannis Könenkamp ist in Heiligenfelde aufgewachsen. Mit der Stadt Twistringen ist er aber seit seiner frühen Jugend eng verbunden. Seit seinem 14. Lebensjahr ist er dort viel unterwegs und aktiv. Damals kam er mit seiner heutigen Frau zusammen, die aus Twistringen kommt. Mittlerweile wohnen die beiden seit rund sieben Jahren gemeinsam in Twistringen.

In Heiligenfelde ist Jannis Könenkamp trotzdem noch oft anzutreffen. Nicht zuletzt wegen des SV Heiligenfelde, bei dem er als Offensivspieler in der Bezirksliga kickt.

Auf politischer Ebene tritt er für die Freien Demokraten an. „Es ist die Partei, die mich am meisten überzeugt hat“, sagt Könenkamp. Schon seit ein paar Jahren setze er sich mit der Partei und ihren Zielen auseinander, sagt er, und erzählt zum Beispiel von einem Wahlauftritt von Christian Lindner 2017.

Auf kommunaler Ebene will sich die FDP mit Hinblick auf die Zentralklinik unter anderem für eine barrierefreie Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes stark machen, ebenso wie für einen Öffentlichen Nahverkehr vom Bahnhof zum künftigen Krankenhaus.

Diese Ziele kann Jannis Könenkamp voll und ganz unterschreiben. „Das Wichtigste für Twistringen ist, vernünftige Anbindungen zu schaffen“, ist er überzeugt. Dazu gehört seiner Ansicht nach auch eine Umgehungsstraße.

Ein weiteres wichtiges Thema sei der Centralplatz, der sich in den vergangenen Jahren wunderbar entwickelt habe. Außerdem fände Jannis Könenkamp es gut, wenn es in Twistringen wie andernorts eine Freilauffläche für Hunde geben würde. Er selbst hat auch einen Hund, einen Großpudel.

Könenkamp arbeitet bei der IPH (Innovative Produktion und Handel). Das Unternehmen versorgt verschiedene Branchen mit Ersatzzeilen und Prototypen. Es kommt ursprünglich aus Twistringen, hat seinen Sitz aber mittlerweile in Harpstedt. Ganz klein als technischer Handel angefangen, zählt es mittlerweile an die 60 Mitarbeiter und produziert auch selber mit eigener Zerspanung und Blechbearbeitung. „Was wir nicht besorgen können, bauen wir“, erzählt Könenkamp. Als Außendienstmitarbeiter kommt er viel rum, zum Beispiel im Raum Braunschweig, Wolfsburg und Kassel. Seine Aufgabe: Kunden – etwa in der Automobilindustrie oder Lebensmittelbranche – helfen und Lösungen finden.

Einen der IPH-Geschäftsführer konnte Könenkamp schon motivieren, ebenfalls bei der FDP mitzumachen. „Vielleicht folgen ja noch andere Personen“, sagt er – denn neben den anderen politischen Zielen sei das ein großer Wunsch: Andere motivieren, ebenfalls in der Politik aktiv zu werden.

Von Katharina Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Containerweise Sperrmüll statt Spenden für das Hochwassergebiet

Containerweise Sperrmüll statt Spenden für das Hochwassergebiet

Containerweise Sperrmüll statt Spenden für das Hochwassergebiet
„Traf den Nerv der Zeit“: Ohne Frank Pinkus steht dem Weyher Theater ein Kraftakt bevor

„Traf den Nerv der Zeit“: Ohne Frank Pinkus steht dem Weyher Theater ein Kraftakt bevor

„Traf den Nerv der Zeit“: Ohne Frank Pinkus steht dem Weyher Theater ein Kraftakt bevor
Beim Feiern in Bedrängnis geratene Frauen erhalten dank Luisa-Code schnelle und diskrete Hilfe

Beim Feiern in Bedrängnis geratene Frauen erhalten dank Luisa-Code schnelle und diskrete Hilfe

Beim Feiern in Bedrängnis geratene Frauen erhalten dank Luisa-Code schnelle und diskrete Hilfe

Kommentare