Schwimmpark-Förderkreis ruft zu Spenden auf 

Neue Schließfächer bald für Familien und Kradfahrer

+
Mehr als 40 Jahre alt sind die Schließfächer im Schwimmpark. Christoph Spatz (l.) und Förderkreis-Vorsitzender Peter Dünzelmann hoffen auf viele Spender für neue Wertkästen. 

Twistringen - Von Theo Wilke. Geschenke wollte Elisabeth Mohrmann zu ihrem 90. Geburtstag nicht haben, sie wünschte sich Spenden für den Twistringer Schwimmpark. 600  Euro kamen am Ende zusammen. Dafür werden sechs neue Schließfächer angeschafft. Das ist auch dringend nötig. Die alten roten Wertkästen sind schon mehr als 40 Jahre alt. Für den Förderkreis-Vorsitzenden Peter Dünzelmann war Mohrmanns Zuwendung und eine Jahresspende von der Firma Vetterkind über 2 000 Euro der Anstoß, eine Sponsorenaktion zu starten.

„Wir haben 180 Schließfächer, die inzwischen abgängig sind“, erklärt Dünzelmann vor Ort, während der städtische Bauhof gerade auf dem Freibadgelände unter anderem Anpflanzungs- und Pflasterarbeiten erledigt. Angepeilter Eröffnungstermin für die Badesaison ist der 1. Mai.

Elisabeth Mohrmann sei eine treue Freibadbesucherin. Sie schwimme heute nicht mehr, aber ihr sei der Schwimmpark sehr wichtig, so Peter Dünzelmann und Betriebsleiterin Monika Höfler. „Wir haben ihre Spende zum Anlass genommen, die Twistringer zu einer neuen Spendenaktion aufzurufen. 100 Euro für ein Schließfach“, erklärt der Förderkreis-Vorsitzende.

Sechs Fächer, finanziert von der 90-jährigen Twistringerin, sowie 20 weitere über die Firma Vetterkind habe man schon sicher. In diesem Jahr möchte der Förderkreis die insgesamt 180 Wertkästen, die noch aus dem Eröffnungsjahr 1974 stammen, durch moderne Fächer ersetzen.

Pflasterarbeiten laufen im Freibad vor der Saisoneröffnung.

Christoph Spatz, der vor einigen Monaten neu eingestellte Hochbautechniker der Stadt Twistringen ergänzt, in Zukunft würden neben kleinen Wertkästen für kurzzeitige Freibadbesuche auch Fächer für Helme von Motorradfahrern sowie größere Schließfächer für Familien angeboten, um allen Gästen gerecht zu werden.

Dünzelmann: „Wir wollen ja auch in Zukunft familienfreundlich bleiben.“ Der Schwimmpark sei einzigartig, in landschaftlich reizvoller Lage zwischen Steller Moor und Wald, mit Wassertemperaturen von mindestens 23 Grad über die Biowärme-Leitung von Gemüse Meyer.

Zurzeit arbeitet das Freibadteam mit Hochdruck an den Vorbereitungen für den Saisonauftakt. Unter anderem werden die Durchschreitebecken erneuert. „Mit neuen Handläufen, an denen wir uns finanziell beteiligen“, erwähnt der Förderkreis-Vorsitzende.

Wer sich an der Spendenaktion für die Schließfächer im Freibad beteiligen möchte, meldet sich bei Peter Dünzelmann unter 04243/ 2443.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare