Fahrer mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus geflogen

Motorrad fängt Feuer

+

Twistringen - Ein 49-jähriger Motorradfahrer aus Twistringen erlitt Montagnachmittag schwere Verletzungen, als seine Maschine auf der L342 in Rüssen plötzlich Feuer fing. Dies teilt die Polizei am Dienstag mit. 

Der Biker konnte gegen 15.30 Uhr sein brennendes Motorrad kurz vor der Huntebrücke noch selbst anhalten. Dann griffen die Flammen auf die Beine des Fahrers über. Zeugen konnten die Flammen ersticken, heißt es weiter.

Zu dem Brand alarmierte die Rettungsleitstelle Diepholz die Ortsfeuerwehren Natenstedt und Heiligenloh. Zeitgleich mit diesen traf auch der Rettungsdienst am Unfallort ein. Die Flammen hatten bereits auf die Böschung übergegriffen. Trockenheit und Wind begünstigten die Ausbreitung, teilt die Feuerwehr mit. Das Feuer konnte von den zwölf Einsatzkräften schnell gelöscht werden.

Der 49-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Er erlitt laut Feuerwehr schwere Verbrennungen an den Füßen und Beinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote

Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Werder holt Remis dank Bartels

Werder holt Remis dank Bartels

Meistgelesene Artikel

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

637. Großmarkt: Viel Spaß und ein nasses Ende

637. Großmarkt: Viel Spaß und ein nasses Ende

Barnstorf und Goldenstedt in Not: „Wolfsrudel muss entfernt werden“

Barnstorf und Goldenstedt in Not: „Wolfsrudel muss entfernt werden“

Sulinger Süßwarenhersteller gibt den Werksverkauf auf

Sulinger Süßwarenhersteller gibt den Werksverkauf auf

Kommentare