Fahrer mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus geflogen

Motorrad fängt Feuer

+

Twistringen - Ein 49-jähriger Motorradfahrer aus Twistringen erlitt Montagnachmittag schwere Verletzungen, als seine Maschine auf der L342 in Rüssen plötzlich Feuer fing. Dies teilt die Polizei am Dienstag mit. 

Der Biker konnte gegen 15.30 Uhr sein brennendes Motorrad kurz vor der Huntebrücke noch selbst anhalten. Dann griffen die Flammen auf die Beine des Fahrers über. Zeugen konnten die Flammen ersticken, heißt es weiter.

Zu dem Brand alarmierte die Rettungsleitstelle Diepholz die Ortsfeuerwehren Natenstedt und Heiligenloh. Zeitgleich mit diesen traf auch der Rettungsdienst am Unfallort ein. Die Flammen hatten bereits auf die Böschung übergegriffen. Trockenheit und Wind begünstigten die Ausbreitung, teilt die Feuerwehr mit. Das Feuer konnte von den zwölf Einsatzkräften schnell gelöscht werden.

Der 49-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Er erlitt laut Feuerwehr schwere Verbrennungen an den Füßen und Beinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Kommentare