Mitglieder des Schützenvereins Abbenhausen arbeiten an ihrem Festwagen

Erntefest Stelle: Alles streng geheim

+
„Hier kommt keiner rein. Unser Erntewagen bleibt geheim“, sagen die Abbenhauser vor dem Erntefestumzug am 5. September in Stelle.

Binghausen/Stelle - Von Sabine Nölker. Spannung liegt über dem Hof Meyer-Lessenah. Wie in den vergangenen zwölf Jahren werkeln die Mitglieder des Schützenvereins Abbenhausen an ihrem Erntefestwagen für den Umzug in Stelle. „Alles ganz streng geheim“, betonen die Frauen und Männer, die die Tore zur Arbeitshalle bewachen. Selbst Mary Putjenter, Organisatorin und Vorsitzende des Schießsport- und Heimatvereins Stelle, bleibt der Blick verwehrt. Sie betont: Auch auswärtige Gäste sind willkommen, ebenfalls Festwagen und Gruppen.

Nur noch wenige Tage, dann startet der Erntefestumzug. Am Sonnabend, 5. September, setzen sich um 15 Uhr in Bokelskamp bis zu 25 Festwagen sowie zahlreiche Fußgruppen in Bewegung und ziehen durch das „phantasievoll und super schön geschmückte Dorf“ (Putjenter) bis zum Festplatz.

Albert Rasche wurde bereits am 15. August als neuer Steller Erntekönig ermittelt. Er nahm sich seine einzige Mitstreiterin um die Krone und Ehefrau Dette zur Königin. Die Ehrendamen sind Roswitha Schröder und Christa Meyer.

Am Festzug werden sich erneut die Aktiven vom Schützenverein Abbenhausen beteiligen.

„Wir vom Schießsport- und Heimatverein freuen uns, dass die Abbenhauser uns so viele Jahre die Treue halten“, lobt Mary Putjenter. Sie sieht darin eine Anregung für andere Vereine, ebenfalls beim Umzug mitzumachen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Jeder der Lust hat, kann einfach am 5. September ab 14.30 Uhr am Bokelskamp eintreffen und sich einreihen.

Mit welchem Thema der Schützenverein Abbenhausen in diesem Jahr überrascht, ist ein streng gehütetes Geheimnis. Nur so viel verrät die diesjährige Ideengeberin Marlies Meyer: „Es ist nicht nur ein sehr aktuelles Thema, sondern auch einzigartig und war vorher noch nie dabei!“

Auf keinen Fall wird es sich um den Wilden Westen, die 70er-Jahre-Disco oder die Stars von Abbenhausen handeln, denn diese Themen gab es bereits. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. „Die Kostüme müssen besorgt werden, vieles finden wir in den eigenen Kleiderschränken, ansonsten sind Kostümverleihe eine gute Anlaufadresse“, erklärt Marlies Meyer. Und während die Männer malen, hämmern und zimmern, kümmern sich die Damen um die Dekoration.

In diesem Jahr fährt Georg Wilkens den großen Auflieger, den Hergen Meyer zur Verfügung stellt. „Da wechseln wir uns ab“.

Mit durchschnittlich 30 Personen sind die Abbenhauser mit von der Partie und freuen sich nicht nur auf den Umzug, sondern ebenso auf den anschließenden Festball mit der Band Joy.

Festwirtin Tina Bode verspricht in diesem Jahr ein neues Bier, sowie wie gewohnt Stände mit Speisen und Getränken.

„Hoffentlich haben die Abbenhauser nicht das gleiche Thema wie wir“, sorgt sich nun Putjenter. Denn ihre seit 45 Jahren agierende Erntefestclique hat ebenfalls ein aktuelles und, wie sie sagt, „nie dagewesenes Motto“. Und wie bei den Abbenhausern gilt: Streng geheim!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kommentare