Mike Powelz am Freitag in der Stadtbücherei

Krimi im Hospiz: „Die Flockenleserin“

+
Mike Powelz

Twistringen - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 20-jährigen Bestehen des Malteser Hospizdienstes Twistringen gibt es am Freitag, 24. Oktober, ab 19 Uhr in der Stadtbücherei eine Lesung mit dem Hamburger Autor Mike Powelz. Er liest aus seinem Debütroman „Die Flockenleserin“ – einem Krimi über ein Hospiz, zwölf Menschen und einen Mörder.

In Kooperation mit dem Förderverein der Stadtbücherei Twistringen konnten Petra Roess und Silke Meyer-Sudmann den Chefreporter zweier Zeitschriften für die Hospiz-Veranstaltungsreihe gewinnen. Der Roman des 41-Jährigen ist ein Mix aus Realität und Fiktion. Mike Powelz arbeitete ein Jahr lang in einem Hamburger Hospiz und begleitete zwölf sterbende Menschen – und das Sterben seines eigenen Vaters in einem Münsteraner Hospiz.

Die Dialoge sind größtenteils echt, ein Serienmörder in einem Hospiz jedoch Fiktion. Powelz möchte mit seinem Roman den Leser dazu bringen, sich mit dem Tabuthema Tod auseinander zu setzen. Es geht im Buch um ein Hospiz mitten in einem Berliner Vergnügungsviertel, umgeben von Nacht-Clubs, Sex-Shops und Theatern.

Zwölf Menschen unter einem Dach mit einem Mörder. Dieser kommt nachts, wenn alle schlafen. Als die kranke Minnie einzieht, lernt sie ihre Mitbewohner kennen. Darunter ein Freimaurer, ein lesbisches Liebespaar, eine Schönheitskönigin und ein Ex-Politiker. Jeder Gast hat ein anderes schmutziges Geheimnis. Nach und nach sterben die Menschen eines unnatürlichen Todes. Doch die Polizei glaubt nicht an ein Verbrechen.

„Die Flockenleserin spielt in einem erfundenen Berliner Hospiz. Auch die Handlung, alle kriminellen Delikte und alle handelnden Personen sind frei erfunden. Bis auf einige Ausnahmen: Mein Vater, meine Mutter, meine Schwester, mein Neffe und ich tauchen als Romanfiguren auf“, verrät Powelz.

Die Malteser Hospizgruppe und die Stadtbücherei werden am kommenden Freitag auf zwei Büchertischen ergänzende Fachliteratur auslegen. Der Förderverein bietet kühle Getränke an. Der Eintritt beträgt drei Euro.

sn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Der Mond als Ziel für USA-Touristen

Der Mond als Ziel für USA-Touristen

Hollands Sozialisten bei EU-Wahl-Auftakt nach Prognose vorn

Hollands Sozialisten bei EU-Wahl-Auftakt nach Prognose vorn

Simone ist "Germany's next Topmodel"

Simone ist "Germany's next Topmodel"

Meistgelesene Artikel

Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab

Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab

„Ich bin total gerührt!“

„Ich bin total gerührt!“

OLE stellt sich nach Umbau mit einem Tag der offenen Tür vor

OLE stellt sich nach Umbau mit einem Tag der offenen Tür vor

Großübung simuliert Unfall mit Salzsäure-Transporter

Großübung simuliert Unfall mit Salzsäure-Transporter

Kommentare