Mehr als 200 Menschen strömen ins Rathaus

Neue Flüchtlings-Unterkunft Twistringen: Riesige Resonanz

+
Im zweigeschossigen Ratssaal fanden nicht alle Bürger einen Sitzplatz.

Twistringen - Weil es nicht einmal mehr Stehplätze im zweigeschossigen Rathaussaal gab, mussten sich knapp 20 Zuhörer mit einem „Hör-Platz“ vor der Tür begnügen: Mehr als 200 Menschen strömten Donnerstagabend ins Twistringer Rathaus, um mehr über die geplante Flüchtlings-Notunterkunft in ihrer Stadt zu erfahren.

Wie gestern berichtet, richtet der Landkreis im Auftrage des Landes Niedersachsen im Altbau der Haupt- und Realschule sowie in der kleinen Sporthalle an der Hohen Straße eine Aufnahmestelle für knapp 200 Flüchtlinge ein. Schon am Mittwoch sollen die ersten einziehen.

Landrat Cord Bockhop erinnerte gestern Abend an das Schicksal dieser Menschen: „Es sind Menschen, die 4000 Kilometer zu Fuß, teilweise mit Kindern auf dem Arm, zu uns gekommen sind – auf der Suche nach Schutz!“ Erster Kreisrat Wolfram van Lessen fügte hinzu, dass Flüchtlinge in Bramsche zurzeit in Zelten untergebracht sind, „und der Winter kommt...“ Klaus Speckmann berichtete als Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung über den konkreten Aufbau der Unterkunft, die eingezäunt und von einem Security-Dienst bewacht werden soll. Die neue Not-Unterkunft grenzt direkt an ein Schulgelände und liegt Mitten in einem Wohngebiet im Herzen der Twistringer Innenstadt. Mehrfach erinnerten die Vertreter des Landkreises an den dringenden Handlungsbedarf. Nach Abwägung aller Alternativen sei der alte Schultrakt in Twistringen die beste aller Möglichkeiten gewesen. Betreiben soll die Einrichtung das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

sdl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare