Offiziell bestätigt

Mit Tennisrekord ins Guinness-Buch - Masurenko: „Wir sind so stolz“

+
Christian Masurenko (r.) und Dennis Heitmann.

Marhorst - Jetzt ist es offiziell: Der Marhorster Christian Masurenko und sein Freund und Tennispartner Dennis Heitmann aus Herford sind die amtierenden Weltmeister im längsten Single-Tennismarathon und werden nun als solche im online-Guinness-Weltrekord-Buch geführt.

Ende Juli vergangenen Jahres gingen die beiden Sportler unter großem Medienrummel an ihre körperlichen und mentalen Grenzen. Bei 79 Stunden und 9 Minuten stoppte die Uhr auf der Tennisanlage in Marhorst. Damit überboten Masurenko und Heitmann den bis dahin aktuellen Rekord um 15 Stunden und 9 Sekunden. 

Am Montagmittag erreichte die Ausnahmeathleten die lang ersehnte E-Mail des Management Team Guinness World Records. „Die Freude ist riesig, wir sind so stolz“, erklärt Masurenko in einer ersten Stellungnahme am Abend.

Weltrekord im Dauertennis in Marhorst gebrochen

Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Me diengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengru ppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert.
Christian Masurenko und Dennis Heitmann brechen das Spiel ab – aber den Rekord haben sie sich gesichert. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers

Und: „Es ist eine tolle Sache für unser Dorf.“ Denn die erzielten Einnahmen fließen zu 100 Prozent in das ab 2019 geplante neue Dorfgemeinschaftshaus in Marhorst. Dennis Heitmann erreichte die Nachricht bei einer MatheVorlesung an der Uni in Hamburg. „Geil. Mehr hat er nicht geschrieben. Einfach nur geil“, so Masurenko.

sn

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück.
Die Nacht war hart. Doch mit der Sonne kam am Freitag die Vitalität der Dauertennis-Spieler zurück. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sabine Nölker

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Schützenfest in Bücken

Schützenfest in Bücken

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Meistgelesene Artikel

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Geklaut: Abschlussfeier der Haupt- und Realschule Twistringen findet ohne Zeugnisübergabe statt

Geklaut: Abschlussfeier der Haupt- und Realschule Twistringen findet ohne Zeugnisübergabe statt

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.