Martin-Luther-Kirchengemeinde: Twistringer Pastorin Petra Rauchfleisch nach 14 Jahren verabschiedet

„Viele Baulichkeiten tragen deine Handschrift“

+
Zusammen mit vielen Gästen verabschiedeten die Kirchenvorstandsmitglieder Klaus-Jürgen Erdmann (links), Petra Thiemann (daneben) sowie Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder und Pastorin Dr. Marikje Smid (r.) die langjährige Pastorin der evangelischen Kirchengemeinde Twistringen, Petra Rauchfleisch.

Twistringen - Von Heiner Büntemeyer. Seit Sonntag ist die evangelische Kirchengemeinde Twistringen nach fast 14 Jahren wieder ohne Seelsorger, denn zu diesem Zeitpunkt wurde die langjährige Pastorin Petra Rauchfleisch von Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder während eines Gottesdienstes „entpflichtet“.

Den weiteren Gottesdienst gestalteten der Superintendent und die Pastorin der benachbarten Kirchengemeinde Heiligenloh-Colnrade, Dr. Marikje Smid, die fortan auch die vorübergehende Vakanz übernehmen wird.

Beim anschließenden Empfang im Gemeindesaal bedankte sich Kirchenvorstandsmitglied Klaus-Jürgen Erdmann bei Petra Rauchfleisch, die am 2. Dezember 2001 ihren Dienst in Twistringen angetreten und seitdem für eine Reihe von Veränderungen gesorgt hatte. Erdmann erinnerte speziell an die Lautsprecheranlage, den Computereinsatz, Renovierungsarbeiten und die neue Orgel. „Viele Baulichkeiten tragen deine Handschrift“, erklärte er.

Gleichzeitig äußerte Erdmann Verständnis für ihren Wegzug aus Twistringen, wünschte sich aber für seine Kirchengemeinde eine nicht so lange Zeit der Vakanz.

Wie Petra Rauchfleisch anschließend im Gespräch berichtete, hinterlässt sie eine intakte Kirchengemeinde mit einem engagierten Kirchenvorstand. „Die kriegen das schon auf die Reihe“, gab sie sich zuversichtlich. Im Laufe der Jahre habe sie in Twistringen viele Freundschaften geschlossen. „Die kennen alle meine neue Adresse in Georgsmarienhütte“, fügte sie hinzu. Aber sie bat auch um Verständnis für ihren Schritt, denn endlich werde sie in Georgsmarienhütte zusammen mit ihrem Mann in ihrem Haus wohnen. Sie wird dort eine halbe Stelle im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte antreten und dort vorwiegend als Springerin eingesetzt oder Vakanzen übernehmen.

Die Kirchengemeinde Twistringen ist neben den Kirchengemeinden Asendorf, Seckenhausen und Vilsen jetzt im Kirchenkreis die vierte Kirchengemeinde ohne Pastor. Wie Kirchenvorsteherin Petra Thiemann berichtete, wurde bereits eine Stellenanzeige geschaltet. Die Gottesdienste bis zum 31. Januar konnten schon besetzt werden. Der Kirchenvorstand sei optimistisch, dass die Stelle schon bald wieder besetzt werde. Die Kirchengemeinde Twistringen hat gegenwärtig rund 2500 Mitglieder und ist die einzige Kirchengemeinde im Kirchenkreis, deren Mitgliederzahl noch ansteigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare