Im Marhorster Kirchpark die letzten Bäume gepflanzt / Einweihung am 20. Juni

„Wir sind fertig“

+
„Wir sind fertig“, freuen sich Karin Brinkmann, Christa Dieckmann und Gisela Rasche, die jeweils einen Baum gestiftet und gepflanzt haben, sowie Gaby Beuke (v.l.).

Marhorst - „Wir sind fertig“, riefen fröhlich die Aktiven des Heimat- und Kulturvereins „Unser Marhorst“ am vergangenen Sonnabend nach mehr als vier Jahren ehrenamtlicher Arbeit am Kirchpark. Die vorerst letzten sieben Bäume sind gepflanzt worden.

„Treten Sie ein und überzeugen Sie sich von der Idylle dieses Parks“, lädt Vereinsvorsitzende Gaby Beuke ein. Wer durch den Edelrostbogen den Kirchpark betritt, befindet sich gleich mitten im Wäldchen. Angelegte Schredderwege weisen den Weg. Es geht vorbei an der dichten Vegetation, in der sich immer wieder kleine Kunstwerke aus Naturmaterialen verstecken.

Nach einer kurzen Weile öffnet sich der Wald und man betritt eine große Lichtung. Auch hier haben die Helfer ganze Arbeit geleistet. Wege führen vorbei an einem überdimensionalen Insektenhotel sowie einem Jahreszeitenbeet. Überall laden Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Die Ruhe scheint himmlisch. Der Kirchpark-Göpel und zahlreiche Bäume runden das Bild ab.

„Nun hat unsere Straße den Namen Am Kirchpark auch verdient“, erklärt Karin Beuke, die am Sonnabend mit ihrem Lebensgefährten Lui Beuke einen Baum gepflanzt hat. „Einfach so, weil wir diesen Park toll finden“. Insgesamt wurden sieben Bäume gesetzt. „Unser ist zur Geburt unserer Enkeltochter Isabelle“, erzählen Christa und Ludwig Dieckmann. Andere, wie Ingrid und Werner Rasche, pflanzten einen Baum, weil sie Silberhochzeit hatten oder weil sie die Natur lieben.

14 Laub- und Obstbäume sind in den letzten Jahren gepflanzt worden. Mülleimer gibt es nicht. „Jeder soll seinen Abfall wieder mitnehmen“, betont Gaby Beuke. Jeder ist willkommen, auch Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer.

Der Marhorster Kirchpark wird am Sonnabend, 20. Juni, um 16 Uhr offiziell eingeweiht.

sn

Mehr zum Thema:

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare