Stadt Twistringen erwartet Lösung / Kosten für Schulneubau am Markt noch im Rahmen

Lieferprobleme verzögern Einzug

Gute Fortschritte macht der Neubau an der Grundschule am Markt. 
Foto: Theo Wilke
+
Gute Fortschritte macht der Neubau an der Grundschule am Markt. Foto: Theo Wilke

Twistringen – Bis zur Mitte vergangener Woche gab es keine Probleme. Bis dahin ging die Stadt Twistringen noch davon aus, dass der Erweiterungsbau der Grundschule am Markt bis Mitte August fertig wird. Die Baubesprechung zum Wochenende hat alle Beteiligten ein wenig ernüchtert: Nun könnten Lieferschwierigkeiten für Fenster und Türen den Bezugstermin zum Schuljahresbeginn verzögern. Dies hat Bürgermeister Jens Bley nach dem Ortstermin auf Nachfrage berichtet. Positiv aufgenommen wurde, dass der Kostenrahmen mit insgesamt 3,4 Millionen Euro eingehalten wird.

„Die Glaselemente sowie Zargen der Außentüren erreichen die Baustelle nicht wie vorgesehen. Mit dieser Verzögerung treten wiederum Zeitverzüge bei den Estricharbeiten ein, was in der Folge die anschließenden Gewerke beeinträchtigt“, sagt der Bürgermeister. Er erwartet von der beauftragten Firma und den Ingenieuren eine technische Lösung, um unabhängig vom Fenster- und Türengewerk den Estrich aufzubringen. Der Planer arbeite zurzeit daran, andere Gewerke vorzuziehen.

Bley: „Wir möchten alles daran setzen, um den Verzug zu begrenzen.“ Der Planer und die Baufirmen leisteten eine sehr gute Arbeit. Trotz der allgemeinen Umstände habe der Erweiterungsbau für die Schule sehr gute Fortschritte gemacht.

Mit der Schulleitung hat die Stadtverwaltung bereits gesprochen, um auf eine Übergangslösung vorbereitet zu sein. Im Elternbrief vom Mai, so Bley weiter, habe man den denkbaren Übergang vorgestellt und die Eltern informiert. „Diese Situation tritt nun leider ein. Ich danke der Schulleitung und spreche ihr meinen Respekt aus, dass sie bei dieser äußerst schwierigen Situation behilflich ist und den Übergang organisiert“, betont der Bürgermeister.

Bei der Baubegehung mit Schulleitung und Elternvertretern sei ein großer Baufortschritt festgestellt worden. Die Räume seien erkennbar und vermittelten einen guten Eindruck von dem zukünftigen Gebäude. Beeindruckend sei der Veranstaltungsbereich, der schon jetzt als Herz des Gebäudes erkennbar sei. Die hohen Decken und die geplante Glasfassade lassen die „einladende Wirkung dieses Raumes erahnen“, heißt es weiter. Stadtbautechniker Christoph Spatz erläuterte im Detail die künftigen Funktionen der jeweiligen Räume.

Was jetzt noch auf der Baustelle gemacht werden muss, um den Bezugstermin annähernd zu erreichen: Neben den Außentüren, den Fensterscheiben und der Glasfassade stehen die Estricharbeiten an. Die Wände sind teilweise schon für die Malerarbeiten verputzt. Wichtig wird laut Bürgermeister sein, den Bau schnellstmöglich für den Estrich zu schließen.

Die Baukosten liegen zurzeit noch im Rahmen. Einige Gewerke sind teurer geworden als erwartet, jedoch „haben wir im Gegenzug bei anderen Gewerken Einsparungen feststellen können. Somit sind die Kosten ausgeglichen“, erklärt Jens Bley.

Ende Januar war der symbolische Grundstein im Rohbau gesetzt worden. Damals gab es heftige Regenschauer, und Windböen fegten über die Baustelle am Markt. Seitdem ist trotz Corona-Pandemie viel passiert. Zum Herbst wird das Gebäude zweigeschossig in U-Form und mit Satteldach fertiggestellt.

Ins Erdgeschoss kommt mittig die Pausenhalle mit Bühne und Musikraum. Mobile Wände ermöglichen einen Saal mit mindestens 350  Plätzen und Empore. In den Seitenflügeln sind Versorgungsbereich mit Hausmeister- und Lagerraum, Aufzug ins Obergeschoss, sanitäre Anlagen, Lehrküche und Mensa vorgesehen. Im Obergeschoss gibt es links und rechts je zwei Klassen- und Gruppenräume, dazu eine Galerie.

Von Theo Wilke

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

Zwei Todesopfer nach schwerem Unfall auf der B6 bei Asendorf

Zwei Todesopfer nach schwerem Unfall auf der B6 bei Asendorf

Am Montag zerschlug sich letzte Option auf zusätzliches Personal für die Öffnung

Am Montag zerschlug sich letzte Option auf zusätzliches Personal für die Öffnung

Twistringen trauert um Peter Dünzelmann

Twistringen trauert um Peter Dünzelmann

Kommentare